Stand: 28.07.2021 10:02 Uhr

Digitale Gerichtsakte: Richter fordern Geld vom Bund

Eine Statue hält eine Waage in der linken Hand. © photocase.de / denhans Foto: photocase.de / denhans
Niedersachsens Richter fordern Geld vom Bund.

Für das flächendeckende Einführen einer digitalen Gerichtsakte fordert der Niedersächsische Richterbund (NRB) finanzielle Hilfe vom Bund. Weil die Vorgabe, die Akte einzuführen, aus einem Bundesgesetz stammt, müsse sich auch der Bund an den Kosten beteiligen, so der NRB-Vorsitzende Frank Bornemann. Demnach wäre eine Art Digitalisierungspakt sinnvoll, wie es ihn auch schon für die Schulen gegeben habe. Die finanziellen Spielräume des Landes seien auch für andere Bereiche wichtig, etwa um Personal aufzustocken.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.07.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Steffen Krach, Kandidat der SPD für das Präsidentenamt der Region Hannover. © Anne Hufnagl

Steffen Krach wird neuer Regionspräsident von Hannover

Der SPD-Kandidat setzte sich in der Stichwahl am 26. September gegen Christine Karasch (CDU) durch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen