Diakonie impft Wohnungslose in Hannover gegen Corona

Stand: 15.04.2021 14:52 Uhr

In einer Kontaktstelle am Bahnhof sind 250 Menschen gegen Corona geimpft worden, die auf der Straße oder in Gemeinschaftsunterkünften leben. Der Andrang war groß, weitere Termine sollen folgen.

Manche der Männer und Frauen hatten schon gewartet, bevor es tatsächlich losging. Helmut war einer der ersten, die in der Tageseinrichtung des Diakonischen Werks das Angebot wahrnahmen - und zeigte sich erleichtert: "Dass ich keinen schweren Verlauf habe, dass ich andere nicht anstecken kann", sagte Helmut. "Das ist schon gut." Auch Julian stand für die Impfung an: "Ich habe keine Lust mich zu infizieren. Ich bin viel unter Leuten, da weiß man nie, was das für Leute sind", sagte er. "Wenn man hausärztlich nicht so gut angebunden ist, dann ist das eine gute Sache." Er habe mit dem Andrang gerechnet, sagte der Leiter der Anlaufstelle. Viele der Besucher seien chronisch krank und deshalb besonders gefährdet.

Weitere Termine in Planung

Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes betonte, wie wichtig es sei, auch Wohnungslose schnell zu impfen: "Man kann sich eben nicht schützen, wenn man auf der Straße lebt", sagte Müller-Brandes. Die Menschen könnten sich nicht zurückziehen, das Immunsystem sei umso mehr belastet, die Versorgung mit Masken schwieriger. "Hier geht es nicht um die Frage Urlaub ja oder nein. Umso dringender ist es, dass wir etwas tun." 250 Impfstoffdosen konnten die Teams von Johannitern und ASB verimpfen. Weitere Termine sind schon in Planung.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter wischt Tische vor einem Cafe in einer Innenstadt ab. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Städtetagspräsident sieht Modellkommunen-Projekt vor dem Aus

Ulrich Mädge kritisiert den Bund für das Festhalten an der 100er-Inzidenz als Grenzwert für Öffnungen in den Städten. (15.04.2021) mehr

Ampullen mit AstraZeneca-Impfstoff stehen auf einem Tisch. © picture alliance/TT NEWS AGENCY/Claudio Bresciani Foto: Claudio Bresciani

Corona: Land ruft Ältere zur Impfung mit AstraZeneca auf

Die Impfung sei ein Akt der Solidarität mit den Jüngeren, sagte eine Sprecherin. Zuletzt häuften sich Termin-Absagen. (14.04.2021) mehr

Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Flasche des Impfstoffes von AstraZeneca steht vor einer Verpackung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow Foto: Bodo Schackow

Corona-Impfstoff: Priorisierung für AstraZeneca aufgehoben

Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt. In Niedersachsen lagern noch knapp 35.000 Dosen des Vakzins. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen