Das H’Up auf der Messe in Hannover. Eine multifunktionale Eventlocation. © Deutsche Messe AG Foto: Onuora Ogbukagu

Deutsche Messe AG stellt Zukunftskonzept für Hannover vor

Stand: 06.10.2020 14:29 Uhr

Mit einem neuen Konzept hofft die Deutsche Messe AG, die Corona-Krise überwinden zu können. Im Kern geht es darum, dass Messen sowohl digital als auch als Präsenzveranstaltung stattfinden sollen.

Das hannoversche Unternehmen geht davon aus, dass das Geschäft nach und nach wieder anläuft. Ein Erfolg der neuen Hybrid-Offensive ist für die Messe AG wichtig, da sich schon jetzt hohe Verluste auftürmen: Aufgrund der Corona-Pandemie ist 2020 katastrophal verlaufen, 2021 soll es wieder aufwärts gehen. Damit das auch klappt, hat das Unternehmen am Dienstag seine Pläne vorgestellt: eine Mischung aus digitalen Elementen und Vor-Ort-Angeboten, die flexibel auf die jeweilige Situation ausgerichtet werden kann. Gibt es viele Corona-Infektionen, fällt der digitale Anteil größer aus, gibt es wenige, überwiegen die Veranstaltungen vor Ort.

Videos
Leiter des Krisenstabes Holger Scholz bei der LandesPresseKonferenz Niedersachsen.
2 Min

Corona Kompakt: Hannover Messe digital

Mit einer digitalen Version versucht die Hannover Messe ihren Ausfall in diesem Jahr zu kompensieren. Außerdem: Letzte Pressenkonferenz des Krisenstabs und Sparkurs bei Continental. 2 Min

H'Up mit Bühnen und Streaming-Studio

Für dieses Konzept hat die Messe in den vergangenen Wochen eine der Hallen auf dem Messegelände in Hannover umgebaut. Halle 18 heißt nun H'Up und beherbergt unter anderem mehrere Bühnen sowie ein Streaming-Studio. Weitere 15 Studios in der Nähe können Firmen mieten, wenn sie ihre Produkte online präsentieren wollen. Messechef Jochen Köckler ist überzeugt, dass der Bedarf an Messen nach wie vor da ist und das Interesse der Firmen demnächst zurückkehrt. "Die Unternehmen brauchen Messen", heißt es auch vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft. Ob sich mit dem Hybrid-Konzept allerdings am Ende genug Geld verdienen lässt, ist noch unklar.

Weitere Informationen
Blick auf das Convention Center der Deutschen Messe AG in Hannover. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Infa und Co.: Noch vier Messen in Hannover 2020

Die Deutsche Messe in Hannover will 2020 noch vier Ausstellungen veranstalten - mit einem erweiterten Hygienekonzept. Die Domotex wird von Januar auf Mai verschoben. mehr

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Deutsche Messe AG plant Neustart im Herbst

Abstandsregeln, Online-Registrierung, häufiges Desinfizieren. Die Deutsche Messe AG hat ein Konzept erarbeitet, wie ab Herbst wieder Veranstaltungen in Hannover stattfinden könnten. mehr

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Corona-Krise: Millionen-Kredit soll Messe AG retten

Ungewisse Zeiten - auch für die Messe AG in Hannover. Mit einem Bankkredit in Höhe von 50 Millionen Euro will das Unternehmen die Finanzlöcher der Corona-Krise stopfen. mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wassertropfen tropft aus einem Wasserhahn. © dpa - picture alliance Foto: Yui Mok

Verunreinigtes Trinkwasser: THW baut Versorgungsstation auf

Rund 2.000 Haushalte in Langenhagen bei Hannover sind von dem Problem betroffen. Das THW stellt sauberes Wasser bereit. mehr

Mit Absperrband blockierte Sitze in einem Kinosaal. © picture alliance/dpa Foto: Christiane Bosch

"Bitter": Kultur-Häuser reagieren auf Corona-Maßnahmen

Ab Montag müssen wegen der Beschlüsse von Bund und Länder Theater und andere Spielstätten dicht machen. mehr

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Plenum des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag berät Freitag über neue Corona-Regelungen

Die strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stoßen vor allem bei der Wirtschaft auf erhebliche Bedenken. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Landesschülerrat fordert Maskenpflicht im Unterricht

Bei weiter steigenden Fallzahlen müsse zwischen Präsenz- und Onlineunterricht gewechselt werden, so das Gremium. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen