Stand: 09.05.2020 19:49 Uhr

Demos gegen Corona-Beschränkungen in Hannover

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend in Hannover gegen die Beschränkungen in der Corona-Pandemie demonstriert. Die Polizei zählte bei zwei Versammlungen jeweils rund 450 sowie rund 320 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zudem habe es eine Gegendemonstration mit etwa 50 Teilnehmern gegeben. Inhaltlich sei es bei den beiden größeren Kundgebungen um den Erhalt der Grundrechte gegangen, sagte ein Polizeisprecher. Aber es hätten sich auch Demonstranten als Impfgegner bekannt beziehungsweise verschwörungstheoretisch geäußert. Dem Abstandsgebot sei "im Groben" nachgekommen worden, sagte er. Die Polizei habe jedoch viele Teilnehmer ermahnen müssen, es seien etliche Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet worden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Mehrere Demonstranten stehen auf dem Opernplatz in Hannover. Im Vordergrund eine Fahne mit der Aufschrift: Nazis? Nein Danke © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Gegendemo ohne Demo - AfD-Aufmarsch fällt aus

Wirrwarr um AfD-Demo in Hannover: Nach dem Verbot gab ein Gericht einem Eilantrag statt. Aber da hatte die Partei die Kundgebung schon abgesagt. Eine Gegendemo gab es trotzdem. (08.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.05.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Piktogramm von Mann und Frau gemischt © imago/Christian Ohde Foto: Christian Ohde

Pastor entschuldigt sich nach diskriminierenden Aussagen

Er bedauere, wenn er Menschen verletzt habe. Der Pastor aus Nordstemmen hatte das "dritte Geschlecht" kritisiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen