Stand: 07.05.2020 11:30 Uhr

Dauerbaustelle A2? Wir können auch anders!

Staubildung vor einer Autobahn-Baustelle. © dpa
Die A2 bei Hannover soll ab 20. Mai für 88 Stunden gesperrt werden. (Themenbild)

Auf der A2 bei Hannover wird die Fahrbahn auf knapp vier Kilometern Länge mit einem neuen beschleunigten Verfahren ausgebessert. Statt sechs Wochen dauerten die Arbeiten lediglich 88 Stunden, teilte das Verkehrsministerium am Donnerstag mit. Erstmals würde alles, was möglich sei ausgeschöpft, um die Bauarbeiten zu beschleunigen und zu koordinieren. Für die Arbeiten wird die Autobahn vom Abend des 20. Mai bis zum Mittag des 24. Mai vom Kreuz Hannover-Buchholz bis zur Überführung L381 in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt.

An dem Wochenende nach Himmelfahrt fließe erfahrungsgemäß weniger Verkehr. Bei schlechtem Wetter soll die Baumaßnahme auf das Pfingstwochenende verschoben werden.

Videos
Leuchtschriftanzeige von einem Polizeifahrzeug © picture alliance / dpa Foto: Jürgen Mahnke
9 Min

Die gefährlichsten Autobahnen Norddeutschlands

Die A2 bei Braunschweig und die A19 bei Malchow gehören zu den gefährlichsten Autobahnabschnitte Norddeutschlands im Jahr 2018. An Baustellen häufen sich schwere Unfälle. 9 Min

Wie gelingt das beschleunigte Verfahren?

Aber wie genau kann es gelingen, Bauarbeiten, die sonst sechs Wochen dauern, innerhalb von nicht einmal vier Tagen zu schaffen? "Die Bauarbeiten finden rund um die Uhr statt", heißt es aus dem Verkehrsministerium. Durch die Auftragsvergabe an einen Generalunternehmer werde außerdem die Koordination der Bauarbeiten verbessert und somit Zeit gespart. Ein weiterer Punkt: Es werde sichergestellt, dass die Umleitungen baustellenfrei sind. Und: "Wird die vereinbarte Bauzeit überschritten, drohen dem Unternehmen Vertragsstrafen", so das Ministerium.

Niedersachsen will Vorbild sein

"Mit diesem sehr ambitionierten Bauprojekt auf der A2 wollen wir Maßstäbe setzen und diese Art der Umsetzung als Blaupause an die Autobahn GmbH des Bundes weitergeben", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). Hintergrund: Ab 1. Januar 2021 liegt die Zuständigkeit für den Betrieb der Bundesautobahnen nicht mehr bei der Landesstraßenbaubehörde sondern beim Bund.

Die aktuelle Verkehrslage
Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. © dpa bildfunk Foto: Axel Heimken

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Weitere Informationen
Ein Schild weist auf die Mautgebühr an einer Straße hin. © dpa

Kommunen fordern Lkw-Maut für alle Straßen

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund fordert, dass auch für Kreis- und Gemeindestraßen eine Lkw-Maut erhoben wird. Die Straßen würden zum Teil zur Maut-Umgehung genutzt. mehr

Der NDR Reporter Joop Wösten und die NDR Reporterin Kathrin Kampmann stehen auf der Raststätte Bentheimer Wald an der A30 und machen ein Selfie. © NDR Foto: Kathrin Kampmann

NDR Reporter-Testfahrt: Kein eindeutiges Ergebnis

NDR Reporter haben sich auf eine Testfahrt begeben. Die Pkw-Fahrerin, die sich an ein Tempo-100-Limit hielt, fand die Fahrt stressiger. Dafür stieß der andere Wagen mehr Schadstoffe aus. mehr

Fahrzeuge stehen auf der A7 Richtung Hannover im Stau. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Kürzere Staus, längere Wartezeit

In Niedersachsen ist die Länge der Staus auf Autobahnen im vergangenen Jahr rückläufig gewesen - nicht aber die Wartezeit im Stau. Die staureichste Autobahn im Land war die A7. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 07.05.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Mehr als ein Dutzend Nachweise landesweit

In Niedersachsen sind zahlreiche neue Fälle mit dem mutierten Corona-Virus bekannt geworden. Ein Hotspot ist Göttingen. mehr

Verschiedene Euro-Scheine gefächert von einer Hand gehalten © picture alliance/dpa Foto: Daniel Karmann

Männer verdienen pro Monat 525 Euro mehr als Frauen

Das Landesamt für Statistik hat diesen Wert für Niedersachsen errechnet. Die Zahlen wurden am Mittwoch vorgestellt. mehr

Der Angeklagte Ahmad A. verdeckt im Oberlandesgericht Celle sein Gesicht mit der Kapuze seines Pullovers. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

IS-Prozess: "Abu Walaa" drohen elfeinhalb Jahre Haft

Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch in dem Verfahren in Celle plädiert. Angeklagt ist der mutmaßliche Deutschland-Chef des IS. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landtag debattiert über Zukunft der Landwirtschaft

NDR.de überträgt die Debatten im Livestream. Am Mittwoch gedachten die Parlamentarier den Opfern der NS-Diktatur. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen