Stand: 02.03.2020 15:02 Uhr

Corona bremst Klassenfahrten aus

Eine Laborantin sortiert mit blauen Gummihandschuhen Proben in kleinen Reagenzgläsern. © dpa-Bildfunk Foto: Christophe Gateau
In Niedersachsen gibt es erst eine bestätigte Coronavirus-Infektion. Auswirkungen hat die Epidemie aber auf geplante Fahrten von Schulklassen.

In Barsinghausen in der Region Hannover gibt es einen neuen Coronavirus-Verdachtsfall. Wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) berichtet hat sich ein Skilehrer möglicherweise bei einer Freizeit in Österreich mit dem Virus infiziert. Mitgereiste Schüler und Lehrer der Lisa-Tetzner-Schule sollten vorerst zu Hause bleiben, schreibt das Blatt.

Schüler und Lehrer sollen vorsichtshalber zu Hause bleiben

Auch im Landkreis Goslar hat man elf Schülern und zwei Lehrern der Pestalozzi-Schule nach einer Südtirol-Klassenfahrt wegen einer möglichen Infizierung mit dem Coronavirus empfohlen, bis Mitte März zu Hause zu bleiben. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das sei eine reine Vorsichtsmaßnahme angesichts des Virus. Das Vorgehen sei mit der Schulleitung abgestimmt, teilte der Landkreis Goslar mit. Südtirol zähle bisher nicht zu den Risikogebieten, ein Infektionsrisiko könne jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

VIDEO: Coronavirus: Die aktuelle Lage in Niedersachen (4 Min)

Klassenfahrt nach Italien verschoben

Auch auf geplante Klassenfahrten niedersächsischer Schulen nimmt die Coronavirus-Epidemie Einfluss. Ein Papenburger Gymnasium hat eine für März geplante Reise mit 1.000 Teilnehmern nach Rom verschoben. Noch nicht entschieden hat sich das Artland Gymnasium in Quakenbrück, ob Schüler nach Italien fahren. Die Landesschulbehörde empfiehlt, die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes im Auge zu behalten: Die Schulen seien klug beraten, ihre Reisepläne den aktuellen Geschehnissen anzupassen und zu prüfen, ob der Reiseveranstalter nicht alternative Termine in andere Regionen anbieten kann, so eine Sprecherin. Das Auswärtige Amt hat derzeit aber noch keine Reisewarnung für Italien herausgegeben. Ähnlich sieht es Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

Videos
Eine Frau mit Mundschutz steht in einer Fußgängerzone
12 Min

Erster Corona-Fall in Niedersachsen bestätigt

Ein 68 Jahre alter Mann aus Uetze in der Region Hannover ist mit dem neuen Coronavirus infiziert. Wie sind Niedersachsens Klinken und Behörden auf Infizierte vorbereitet? 12 Min

Gedenkveranstaltung auf der Kippe

Unterdessen steht in Emlichheim (Landkreis Grafschaft Bentheim) eine geplante Veranstaltung zum 75. Jahrestag des Kriegsendes auf der Kippe. Grund ist der erste Coronavirus-Fall in der niederländischen Nachbargemeinde Coevorden. Laut Emlichheims Samtgemeinde-Bürgermeisterin Daniela Kösters (parteilos) ist das abhängig davon, ob in Coevorden weitere Coronavirus-Fälle auftreten.

Weitere Coronavirus-Verdachtsfälle bestätigen sich nicht

Unterdessen haben sich nach dem ersten Coronavirus-Fall in Niedersachsen weitere Verdachtsfälle unter anderem im Heidekreis nicht bestätigt. Am Sonntag hatten die zuständigen Behörden in Hannover darüber informiert, dass sich ein 68 Jahre alter Mann aus Uetze (Region Hannover) mutmaßlich auf einer Reise in Norditalien angesteckt habe. Deswegen werden nun auch 34 Busreisende aus Sachsen getestet. Das teilte das Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am Montag mit. Die Mitreisenden saßen auf der Rückreise von Südtirol zusammen mit dem 68-jährigen Infizierten im Bus.

Lufthansa streicht Flüge

Auswirkungen haben die steigenden Infektionszahlen in Norddeutschland auch auf den Flugverkehr. Die Lufthansa und ihre Tochterunternehmen fahren ihr Angebot auf den Strecken nach Italien und Asien wegen der Coronavirus-Epidemie teils deutlich zurück. Zudem sollen die Frequenzen auf innerdeutschen Verbindungen von Frankfurt nach Berlin, München, Hamburg und Paderborn sowie von München nach Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Bremen und Hannover verringert werden, teilte der Dax-Konzern am Montag in Frankfurt mit.

Hannover Messe: Keine Absage, keine Verschiebung geplant

Während unter anderem die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin wegen der Ansteckungsgefahr inzwischen abgesagt wurde, ist ähnliches für die Hannover Messe bisher nicht geplant. Die Industrieschau soll nach Angaben der Veranstalter vom 20. bis 24. April wie geplant stattfinden.

Weitere Informationen
Reagenzgläser im Labor. © Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Proben negativ: Keine neuen Corona-Fälle in Uetze

Entwarnung in Uetze: Bei keiner der weiteren Personen, die auf das Coronavirus getestet wurden, hat sich der Verdacht bestätigt. Schulen und Kita öffnen am Dienstag wieder. mehr

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. © DPA Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona-Blog: Günther will "Perspektiven aufzeigen"

Der SH-Ministerpräsident drängt auf eine Doppelstrategie: strengere Regeln mit Vorgaben für Lockerungen. Alle Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Ist das noch möglich?

In Deutschland sind touristische Übernachtungen bis 31. Januar untersagt. Für fast ganz Europa gelten Reisewarnungen. mehr

Ortwin Renn © imago images / Sabine Gudath

Risikoforscher hält Panik für übertrieben

Das Coronavirus hat Deutschland erreicht. Im Interview warnt der Soziologe und Risikoforscher Ortwin Renn vor Panik und spricht über die Lust an der Bewältigung von Katastrophen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 01.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes schweißt eine Naht an einem Werkstück. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Corona bremst Konjunktur: Unternehmen senken Erwartungen

Der Optimismus vieler Unternehmen für 2021 schwindet. Das zeigt eine Umfrage von NiedersachsenMetall. mehr

Eine Bildkombo zeigt die drei Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz Norbert Röttgen (l-r) Friedrich Merz und Armin Laschet bei einer Diskussionsrunde im Konrad-Adenauer-Haus. Vor der Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden stellen sich die Kandidaten in der per Livestream übertragenen Diskussion erneut den Mitgliedern. Am Freitag und Samstag treffen sich die 1001 Delegierten zum CDU-Parteitag. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler

Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden: Niedersachsen ist gespannt

Auch 125 Delegierte aus Niedersachsen stimmen am Sonnabend ab. Die Meinungen über den besten Kandidaten sind gespalten. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Lockdown bis Ostern? Niedersachsen ist dagegen

Bund und Länder ziehen ihr Treffen auf Dienstag vor. Niedersachsen plädiert dafür, auf Inzidenzwerte laufend zu reagieren. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Ihre Fragen zur Corona-Impfung

Heute beantworten Gesundheitsministerin Carola Reimann und Arzt Jens Wagenknecht Ihre Fragen zur Corona-Impfung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen