Stand: 06.05.2020 06:44 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: Planbare Klinik-Behandlung wieder möglich

Die niedersächsische Landesregierung plant weitere Lockerungen der Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus. Details hat die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag erläutert. Die Änderungen in der Verordnung betreffen zahlreiche unterschiedliche Bereiche. Die neue Verordnung tritt heute in Kraft.

Zurück zu planbaren Leistungen

Krankenhäuser sollen wieder planbare Leistungen vornehmen dürfen - unter bestimmten Auflagen: Nach wie vor müssen die Häuser 20 Prozent ihrer Kapazitäten auf Normalstationen für Coronavirus-Patienten vorhalten, außerdem 25 Prozent ihrer Kapazitäten im intensivmedizinischen Bereich. Zugleich müssen sie die übrige Bettenbelegung so steuern, dass innerhalb von 72 Stunden weitere 20 Prozent der Betten freigemacht werden könnten.

Mehr Möglichkeiten bei Kinderbetreuung und Spielplätzen

Änderungen gibt es zudem bei der privaten Kindernotbetreuung: Gruppen von bis zu fünf Kindern sind hier erlaubt. Die Zusammensetzung der Gruppe und der Ort der Betreuung müssen gleich bleiben. Die Kinder dürfen außerdem aus höchstens drei verschiedenen Haushalten kommen. Draußen können Kinder auch wieder auf Spielplätzen spielen, wenn sie Abstand zu Personen aus anderen Familien halten.

Museen und Tierparks können öffnen

Künftig wieder aufmachen können Museen, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten und Tierparks. Die Zahl der Besucher ist aber begrenzt. In geschlossenen Räumen sollen pro Person zehn Quadratmeter zur Verfügung stehen, außerdem sollen Mund und Nase bedeckt werden. Camping ist für Dauercamper möglich oder wenn eine Parzelle für eine ganze Saison vermietet ist. Zweitwohnungen dürfen ebenfalls wieder genutzt werden. Diese Regeln gelten auch auf den Inseln.

Videos
48:53

5. Mai, Dienstag: Lockerungen mit bekannten Regeln

Die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, hat am Dienstag weitere Lockerungen erläutert, die ab Mittwoch gelten. Die Pressekonferenz in voller Länge. Video (48:53 min)

Sport mit viel Abstand

Mehr Möglichkeiten gibt es auch im Sport. Kontaktloser Sport im Freien ist zulässig, bei der Ausübung des Sports sind zwei Meter Abstand Pflicht. Ansonsten gilt auf den Anlagen 1,5 Meter Mindestabstand. Umkleideräume und Duschen dürfen allerdings weiterhin nicht genutzt werden. Für Leistungssportler ist auch Training erlaubt, das nicht draußen im Freien stattfindet. Auch Geräte und Duschen dürfen genutzt werden, wenn die Desinfektion sichergestellt wird.

Vieles ist erlaubt, aber nur mit Abstand und Hygiene

Prüfungen an Volkshochschulen sind wieder zulässig, wenn Abstandsregelungen eingehalten werden und die Prüflinge einverstanden sind, dass ihre Kontaktdaten dokumentiert werden. So sollen im Fall einer Ansteckung Kontakte zurückverfolgt werden können.

Für Gottesdienste und andere religiöse Zusammenkünfte und Feiern gelten ebenfalls Hygiene- und Abstands-Vorschriften.

Es wird ab heute einfacher, fachmedizinische Behandlungen wahrzunehmen - etwa Physiotherapie, Ergotherapie oder Osteopathie. Bislang musste ein Arzt sie als unaufschiebbar einstufen, das ist jetzt nicht mehr erforderlich.

Downloads
252 KB

Corona-Verordnung gültig ab 6. Mai 2020

Die Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in der Fassung vom 5. Mai, gültig ab 6. Mai, gibt es hier zum Download. Download (252 KB)

Lob und Kritik für Stufenplan

Am Montag hatten Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), sein Vize, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU), und Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) angesichts der Corona-Krise einen neuen Stufenplan vorgestellt. Die schwarz-rote Landesregierung hat darin weitere Lockerungen unter anderem für die Gastronomie, den Handel und den Tourismus in Aussicht gestellt. Unter anderem sollen Anfang kommender Woche die Beschränkungen zu den Verkaufsflächen fallen. Lokale sollen, wenn auch eingeschränkt, wieder öffnen können. Für den niedersächsischen Vorstoß gibt es Lob, aber auch Kritik.

Weitere Informationen
03:10
Hallo Niedersachsen

Spielplätze, Museen und Zoos vor Öffnung

05.05.2020 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Niedersachsen kehrt in der Corona-Krise schrittweise zur Normalität zurück: Spielplätze, Zoos, Museen, Naturparks dürfen ab Mittwoch öffnen. Und auch Dauercamper können sich freuen. Video (03:10 min)

NDR Info

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

05.05.2020 14:00 Uhr
NDR Info

Seitdem Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über die Details im Norden. mehr

Lob und Kritik für Niedersachsens Stufenplan

05.05.2020 09:00 Uhr

Niedersachsens Regierung will Tourismus und Gastronomie sukzessive öffnen. Verbände begrüßen das, die Opposition kritisiert Ministerpräsident Weils Alleingang in der Corona-Krise. mehr

Corona: Niedersachsens Weg durch die Krise

Es geht wieder nach oben mit den Corona-Zahlen. Werden die Niedersachsen sorgloser? Vor dem Schulstart stellt sich die Frage, wie dort möglichst sicher unterrichtet werden kann. mehr

97 neue Corona-Infektionen in Niedersachsen

Wie geht es Niedersachsen mit der Corona-Pandemie, was ist heute passiert? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen und Nachrichten zu den Covid-19-Fällen im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:00
Hallo Niedersachsen
03:06
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen