Stand: 20.05.2020 17:04 Uhr

Corona-Krise: Neustadt startet Plakatkampagne

Eine Frau sitzt mit dem Rücken zur Wand und hält ihre Hände abwehrend vor das Gesicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
In Neustadt am Rübenberge wird mit einer Plakataktion auf das Thema häusliche Gewalt aufmerksam gemacht. (Themenbild)

Die Kommune Neustadt am Rübenberge in der Region Hannover startet eine Plakatkampagne, um auf das Thema häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Wegen der Corona-Krise fielen soziale Systeme wie Kita und Schulen teilweise weg, so eine Sprecherin. Eine neue Situation, in der Konflikte und Streitereien eskalieren könnten. Die Plakate sollen im Neustädter Stadtgebiet verteilt werden, unter anderem in Schulen, Arztpraxen und Supermärkten.

VIDEO: Häusliche Gewalt: Weniger Fälle trotz Corona? (4 Min)

Weitere Informationen
Schulkinder auf dem Schulweg. © Fotolia.com Foto: Sandor Jackal

Corona-Krise: Kinder verschwinden vom Radar

Die Corona-Krise führt nach Ansicht von Experten zu Problemen bei Bildungsgerechtigkeit und Kinderschutz. Die Grünen fordern Pflichtbesuche bei allen Schülern. (19.05.2020) mehr

Ein Schattenspiel von sich streitenden Menschen. © picture alliance Foto: Maurizio Gambarini

Tatort Wohnzimmer: Corona und häusliche Gewalt

Die Zahl der Schutzsuchenden in Frauenhäusern ist seit dem Lockdown zurückgegangen. Die Häuser gehen aber von einem Ansturm aus, sobald die Auflagen weiter gelockert werden. (15.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.05.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Obdachlose warten auf eine Impfung in Hannover. © NDR

Diakonie impft Wohnungslose in Hannover gegen Corona

250 Menschen sind am Donnerstag geimpft worden. Der Andrang war groß, weitere Termine sollen folgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen