Stand: 27.05.2020 09:35 Uhr

Corona: Hospize verzeichnen Spenden-Rückgang

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier
Wegen Corona fehlen Hospizen Spendeneinnahmen. (Themenbild)

Hospize verzeichnen seit Beginn der Corona-Krise einen massiven Rückgang an Spenden. Weil auch Benefiz-Veranstaltungen aktuell nicht stattfinden könnten, seien sowohl ambulante wie auch stationäre Hospize in ihrer Existenz bedroht, sagte Marlies Wegner vom Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativ-Versorgung in Celle. Ein Teil der Kosten werde zwar von den Krankenkassen übernommen. Die Ausgaben für die Trauer-Arbeit müssten die Hospize aber über Spenden decken.

Weitere Informationen
Der Eingang der Seniorenresidenz Brockenblick in Gadenstedt bei Peine. © NDR Foto: Jörn Rollfinke

Alten- und Pflegeheime verstärkt Besuchern öffnen

Ältere Menschen und Pflegebedürftige ohne Besuch von Angehörigen - auch das ist die Corona-Krise. Das Land möchte das ändern. Pflegeheime sollen sich verstärkt für Besucher öffnen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.05.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann wird gegen das Coronavirus geimpft. © Picture Alliance Foto: Robin Utrecht

Impf-Wochenende: Niedersachsen will Warteliste abarbeiten

Am 24. und 25. April sollen landesweit 70.000 Menschen geimpft werden. Neuer Impfpakt holt Beteiligte an einen Tisch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen