Stand: 18.03.2020 13:21 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: Bauern wollen Studierende als Erntehelfer

Die Spargelbauern hoffen bei der Ernte auf Unterstützung von Schülern und Studierenden. (Themenbild)

Landwirte in Nordostniedersachsen wollen kurz vor Beginn der Spargelsaison Schüler und Studierende anwerben, damit diese auf den Feldern helfen. Grund dafür ist der befürchtete Ausfall der Erntehelfer aus Osteuropa. Diese hätten Sorge, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, sagte Spargelbauer Peter Strampe aus Neetze (Landkreis Lüneburg) NDR 1 Niedersachsen. Außerdem seien Erntehelfer aus Rumänien, die in einem Bus auf dem Weg nach Neetze waren, an der ungarischen Grenze abgewiesen worden. Arbeitskräfte aus Polen würden sich gar nicht mehr auf den Weg machen.

Situation spitzt sich zu

"Wir laufen auf eine bedrohliche Situation zu", sagte Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr am Dienstag. Womöglich müssten große Teile der Ernte auf den Feldern liegen bleiben, so Löhr. In den vergangenen Jahren hätten sich die Betriebe immer mehr vor allem auf osteuropäische Saisonarbeitskräfte verlassen, die bei der Spargel- und Erdbeerernte eingesetzt werden. Ebenso wie Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) kann sich auch Löhr nun vorstellen, Beschäftigte aus der Gastronomie in der Landwirtschaft einzusetzen. Auch Studierende seien als Erntehelfer willkommen.

Weitere Informationen

"Obst- und Gemüseanbau steht auf der Kippe"

17.03.2020 18:00 Uhr

Spargelanbauer in Niedersachsen setzen auf Erntehelfer aus Osteuropa. Die können wegen des Coronavirus nicht einreisen. Die Landwirte fordern schnelle politische Lösungen. mehr

Zusätzliche Wohnungen für Verdachtsfälle

Auch der Spargel- und Erdbeerbauer Hinrich Niemann aus Eimke (Landkreis Uelzen) hofft auf eine Lösung des Problems. Er habe sogar im Vorfeld Briefe an seine Erntehelfer geschickt und ihnen versichert, dass auf Hygiene geachtet werde und sie räumlich getrennt von den deutschen Kollegen untergebracht seien, sagte er. Außerdem habe er eine freie Wohnung für Verdachtsfälle eingerichtet. Dennoch blieben die Erntehelfer aus.

Grüne wollen Verbot von Sammelunterkünften

Die Grünen im niedersächsischen Landtag fordern unterdessen ein Verbot von Sammelunterkünften für Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft. Mehrbettzimmer seien allein schon aus Infektionsschutzgründen nicht mehr akzeptabel, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Miriam Staudte. Die Landesregierung sei gefordert, umgehend einen entsprechenden Erlass an die Kommunen zu geben. Staudte appellierte an die Betriebe, auch selbst unverzüglich tätig zu werden.

Videos
03:42
Hallo Niedersachsen

Spargel: Landwirten fehlen Erntehelfer

29.04.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Weil sich die Arbeitsbedingungen in ihren Ländern verbessert haben, kommen immer weniger Polen und Rumänen zur Spargelernte nach Niedersachsen. Aber es gibt auch noch andere Gründe. Video (03:42 min)

Bauernverband rechnet damit, dass Helfer einreisen dürfen

Der Sprecher des Bauernverbandes in Nordostniedersachsen, Carsten Hövermann, geht davon aus, dass Erntehelfer an den Grenzen unter gewissen Umständen durchgelassen würden. Und zwar wenn sichergestellt sei, dass die Leute für die Lebensmittelproduktion in Deutschland arbeiten sollen. Schließlich würden die Saisonarbeitskräfte die Spargel- und Erdbeerernte und andere Kulturen in den nächsten Wochen und Monaten aufrechterhalten. Hövermann betont zudem, dass sich derzeit niemand um Versorgungsengpässe Gedanken machen müsse. So seien beispielsweise Speisekartoffeln in ausreichendem Maße vorhanden. Und auch sonst laufe die Arbeit der Landwirte normal weiter.

"Die Landwirtschaft ist systemrelevant"

Angesichts der ansteigenden Corona-Fälle in Niedersachsen forderte Landvolk-Vize Löhr auch eine Strategie für den Fall, dass Landwirte in Quarantäne müssen. "Wer versorgt dann die Tiere?", fragte er. Wenn zudem die Felder aktuell nicht bestellt werden können, drohten Ernteausfälle und leere Regale in den Geschäften. "Die Landwirtschaft ist systemrelevant", sagte Löhr.

Gespräche mit Gesundheitsministerium laufen

Eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums sagte dazu, dass bereits Gespräche mit dem Gesundheitsministerium stattfinden würden. Ergebnisse gebe es aber noch nicht.

Weitere Informationen

Corona: Niedersachsen mobilisiert 4,4 Milliarden

17.03.2020 12:00 Uhr

Die Landesregierung hat einen Nachtragshaushalt als Reaktion auf die Corona-Pandemie verabschiedet. Finanzminister Hilbers und Wirtschaftsminister Althusmann stellten das Milliarden-Paket vor. mehr

Spargel im Februar: Ernte läuft schon an

08.04.2020 08:00 Uhr

Die ersten Stangen Spargel aus dem Landkreis Nienburg sollen schon an diesem Wochenende geerntet werden. Möglich ist das durch technische Hilfsmittel wie Heiztechnik auf dem Feld. mehr

Corona: Spargel-Bauern könnten Erntehelfer fehlen

16.03.2020 17:00 Uhr

Weil die Ernte von Spargel besonderes Wissen voraussetzt, fürchten Bauern um ihren Ertrag. Da die Grenzen zum Teil dicht sind, fehlen ihnen womöglich die Erntehelfer aus Osteuropa. mehr

Niedersachsen schränkt öffentliches Leben ein

16.03.2020 19:30 Uhr

Mit drastischen Maßnahmen kämpft Niedersachsen gegen das Coronavirus: Läden, Spielplätze, Discos - vieles macht dicht. Ob das wirkt, soll sich in rund zwei Wochen zeigen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.03.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen
02:16
Hallo Niedersachsen