Stand: 01.03.2021 08:08 Uhr

Celle: Feuerwehr rettet 18-Jährigen aus Fluss

Ein Feuerwehrauto steht vor einer Feuerwache. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Feuerwehr gelang es, den 18-Jährigen 20 Minuten nach der Alarmierung aus dem Fluss zu ziehen. (Themenbild)

Feuerwehrleute und ein Rettungsschwimmer haben einen 18-Jährigen aus der Aller gerettet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Polizei war der junge Mann am Sonntagabend in Celle in den Fluss geraten und etwa 300 Meter weit abgetrieben. Etwa 20 Minuten später konnte er gerettet werden, er kam in ein Krankenhaus. Ein Feuerwehrmann im Überlebensanzug, der bei kaltem Wasser schützt, hatte laut Polizei zunächst verhindert, dass der junge Mann weiter abtrieb. Danach zogen Einsatzkräfte den Retter und Geretteten ans Ufer. Warum der 18-Jährige in den Fluss fiel, ist den Angaben zufolge noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Obdachlose warten auf eine Impfung in Hannover. © NDR

Diakonie impft Wohnungslose in Hannover gegen Corona

250 Menschen sind am Donnerstag geimpft worden. Der Andrang war groß, weitere Termine sollen folgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen