Stand: 26.03.2021 15:22 Uhr

Burgdorf: 19-Jähriger verletzt 20-Jährigen mit Messer schwer

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Das 20 Jahre alte Opfer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. (Themenbild)

Mit einem Messer soll ein 19-Jähriger in Burgdorf (Region Hannover) einen 20 Jahre alten Mann angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der Verdächtige sei festgenommen worden, wie Polizei Hannover und die für Burgdorf zuständige Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag mitteilten. Gegen ihn werde wegen versuchten Totschlags ermittelt. Im Laufe des Tages sollte der 19-Jährige einem Haftrichter vorgeführt werden. Zu den Hintergründen der Tat sei Folgendes bekannt: Zwischen den beiden Männern sei es in der Nacht zum Streit gekommen. Der 19-Jährige habe daraufhin unvermittelt ein Messer gezogen und mehrfach auf den 20-Jährigen eingestochen. Das Opfer wurde den Angaben zufolge notoperiert und war zunächst außer Lebensgefahr. Noch am Tatort nahmen Beamte den 19-Jährigen fest. Er leistete nach Behördenangaben keinen Widerstand. Auch die mutmaßliche Tatwaffe sei sichergestellt worden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.03.2021 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kameras stehen in einem Studio für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Industrie-Branchenverbände rechnen mit Produktionszuwachs

Zum Auftakt der digitalen HannoverMesse zeigen sich Verbände optimistisch. Lieferketten-Engpässe bleiben belastend. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen