Stand: 18.10.2020 13:05 Uhr

Bückeburg: Lauter Knall, dann Feuer - Mann schwer verletzt

Ein Fahrzeug der Feuerwehr. © TeleNewsNetwork
In der Innenstadt von Bückeburg ist ein Gebäude bei einem Feuer schwer beschädigt worden. (Themenbild)

Bei einem Brand in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) ist ein 56 Jahre alter Mann zu Schaden gekommen. Der Polizei zufolge hatten Nachbarn am Sonntagmorgen um 1.11 Uhr einen lauten Knall aus der Wohnung des Mannes gemeldet. "Der Bewohner der Brandwohnung hat schwerste Verletzungen erlitten", sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Ob Lebensgefahr bestehe, sei unklar. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus in Minden gebracht. Auf Nachfrage von NDR.de teilte die Polizei mit, dass der Verletzte inzwischen in die Medizinische Hochschule Hannover verlegt worden sei.

Gab es eine Explosion?

Nach ersten Informationen habe für Teile des Wohnhauses Einsturzgefahr gestanden. Diese hat die Polizei inzwischen inzwischen widerrufen. "Es ist eine Aufnahme durch unsere Tatortgruppe erfolgt", sagte der Sprecher. Was den Knall ausgelöst hatte beziehungsweise ob es sich dabei um eine Explosion handelte, werde ermittelt. Innerhalb der Brandwohnung seien einige Wände eingestürzt. Sie ist unbewohnbar. Zur Bekämpfung des Feuers hätten die Retter das Dach geöffnet.

Übrige Bewohner unverletzt

Laut Polizei hatten die Bewohner der übrigen drei Wohnungen des zweigeschossigen Mehrfamilienhauses in der Innenstadt ihre Räume vor Eintreffen der Polizei verlassen. Sie blieben unverletzt. Beamte brachen einen ersten Versuch zur Rettung des 56-Jährigen "aus Gründen der Eigensicherung" ab, wie er Sprecher sagte. Die Feuerwehr holte den Mann wenig später aus dem Gebäude.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.10.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Infektionstreiber: Land hat Discos und Shisha-Bars im Fokus

Ab einer Inzidenz von 10 werden diese Einrichtungen geschlossen. Die neue Impfkampagne startet im August. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen