Stand: 24.11.2020 14:04 Uhr

Brandserie in Hannover: Jacken in Treppenhaus angezündet

Ein Phantombild der Polizei zeigt einen Mann mit weißer Mütze. © Polizeidirektion Hannover
Laut Polizei könnte der Verdächtige für inzwischen fast 20 Brände in Hannovers Süden verantwortlich sein.

Ein gesuchter Brandstifter hat in der hannoverschen Südstadt am Montagnachmittag womöglich ein weiteres Feuer gelegt. Laut Polizei hatte ein Unbekannter das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Hildesheimer Straße betreten und dort Jacken angezündet. Ein Bewohner bemerkte das Feuer und löschte es. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde und prüft Zusammenhänge zu weiteren Bränden. In den südlichen Stadtteilen von Hannover hat es seit August immer wieder gebrannt - in der Regel nachmittags, so ein Polizeisprecher. Inzwischen haben die Ermittler in dem Bereich fast 20 Brände festgestellt. Sie suchen mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gesichtsmaske liegt auf Geldscheinen © picture alliance/ZB/Z6944/Sascha Steinach Foto: Sascha Steinach

Studie: Jede zweite Kommune in Niedersachsen erhöht Abgaben

Grund sind geringere Einnahmen wegen der Corona-Krise. Teurer werden zum Beispiel Müllabfuhr und Straßenreinigung. mehr

Ein silbernes Auto mit einer Beule steht vor einem Roller. © Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Foto: Daniel Jahn

Nienburg: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Der 32-Jährige wurde laut Polizei von einem abbiegenden Pkw erfasst. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. mehr

Justitia-Statue © picture alliance/CHROMORANGE Foto: M. Stolt

Betrugsprozess in Hildesheim: Aussage von Ex-Pastor erwartet

Der 61-Jährige soll mit gefälschte Belegen und Rechnungen insgesamt rund 52.000 Euro erschlichen. mehr

Aufkleber"Masken - FFP2 - OP" im Schaufenster einer Apotheke in der Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Corona in Niedersachsen: Fixpreis für FFP2-Masken?

Das fordert zumindest der Verband der Hausärzte. Sie schlagen einen Stückpreis von ein bis zwei Euro vor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen