Stand: 18.10.2019 11:30 Uhr

Blindgänger in Hannover erfolgreich gesprengt

Bild vergrößern
Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat am Donnerstagabend in Hannover-Anderten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt.

Der Blindgänger, der am Donnerstag in Hannover-Anderten gefunden worden ist, ist erfolgreich kontrolliert gesprengt worden. Dies teilte die Stadt gegen 21 Uhr mit. Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Bauarbeiten in der Bugstraße gefunden worden. Die Anwohner konnten am Abend in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

Auch Bahnstrecke betroffen

Rund 2.200 Menschen waren nach Angaben der Stadt ab 18.30 Uhr dazu aufgerufen, das Gebiet zu verlassen. Der Fundort lag in unmittelbarer Nähe zu der Bahnstrecke Hannover-Berlin. Nach Angaben der Bahn war der Abschnitt zwischen Hannover Hauptbahnhof und Lehrte vorübergehend gesperrt, die Züge auf der Strecke wurden umgeleitet. Davon waren Fern- und Nahverkehr betroffen, unter anderem die S-Bahn-Linien S3, S6, S7 sowie die Regionallinien RE 30, RE 60, RE 70.

Weitere Informationen
01:02

So arbeitet der Kampfmittelräumdienst

09.08.2017 10:30 Uhr

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sucht mithilfe von Luftaufnahmen nach Blindgängern. Bei Bomben-Verdacht rücken die Experten aus - ein gefährlicher Job. Video (01:02 min)

Fliegerbombe in Hannover erfolgreich entschärft

In Hannover ist in der Nacht eine Fliegerbombe entschärft worden - mehrere Stunden später als ursprünglich geplant. Rund 15.200 Anwohner waren von der Evakuierung betroffen. (03.09.2019) mehr

Bombe in Buchholz erfolgreich entschärft

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in der Nacht zu Sonnabend in Buchholz (Landkreis Harburg) entschärft. Rund 3.000 Menschen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. (25.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.10.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:31
Hallo Niedersachsen
03:39
Hallo Niedersachsen

Nebelmaschinen aus Gehrden

Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen