Stand: 26.05.2020 09:32 Uhr

Begehbar: Mit Weitblick auf der St.-Andreas-Kirche

Die evangelische Kirche St. Andreas ist vor dem blauen Himmel zu sehen. © dpa Foto: Peter Steffen
Niedersachsens höchster Kirchturm steht in Hildesheim. (Archiv)

Die evangelische Kirche St. Andreas in Hildesheim, Niedersachsens höchstes Gotteshaus, kann ab Donnerstag wieder bestiegen werden. Das teilte die Gemeinde mit. Bis Ende Oktober sei der Turm zunächst donnerstags bis sonntags sowie feiertags und ab Juli täglich außer mittwochs geöffnet, hieß es weiter. Wer die 364 Stufen bewältigt hat, gelangt auf eine Aussichtsplattform in 75 Metern Höhe, die einen weiten Blick auf die Stadt, die Region und bei klarer Sicht bis in den Harz bietet. Der Turm der gotischen St. Andreas-Kirche ist mit 114,5 Metern der höchste Kirchturm des Landes. Wegen der Corona-Pandemie gelten in diesem Jahr besondere Vorgaben: So darf unter anderem die Wendeltreppe zur ersten Plattform nur als Einbahnstraße genutzt werden. Im Eingangsbereich gebe es Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe, hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen stehen an einem Studio für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Veranstalter mit rein digitaler Hannover Messe zufrieden

Insgesamt 90.000 Teilnehmende verfolgten die Schau online. Im kommenden Jahr sollen wieder Besucher empfangen werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen