Stand: 06.12.2019 15:21 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Beamte überreichen Hilbers abgebrannte Tanne

Bild vergrößern
Die Beamten zogen zum Finanzministerium in Hannover.

Rund 200 Beamte haben am Freitag in Hannover zum wiederholten Mal für die Wiedereinführung eines dauerhaften Weihnachtsgeldes demonstriert. Wie schon in den Vorjahren überreichten sie Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) einen abgebrannten Weihnachtsbaum. Ihre Forderungen übergaben die Beamten zudem an den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Politze. Die kündigten an, ihre jährliche "Tannenbaum-Aktion" so lange fortzusetzen, bis ihre Botschaft verstanden wird.

Ver.di reicht "Weihnachtsgeld light" nicht

Seit 2005 erhalten Beamte in Niedersachsen kein Weihnachtsgeld mehr. Allerdings sieht der Haushalt für das kommende Jahre wieder eine jährliche Sonderzahlung vor. Die Gewerkschaft ver.di bezeichnete die Zahlung als ein "Weihnachtsgeld light", weil es sich nur um 300 Euro handelt, die zudem nicht an Pensionäre ausgezahlt werden. "Wir freuen uns zwar über den Einstieg, aber das reicht noch nicht", sagte ver.di-Landesbezirksleiter Detlef Ahting. In Zeiten des Fachkräftemangels müsse der Öffentliche Dienst deutlich an Attraktivität zulegen, um gegenüber der Privatwirtschaft konkurrenzfähig zu blieben.

Weitere Informationen

Beamte kämpfen für mehr Geld - seit 2005

Schon seit 2005 wollen Beamte vor Gericht mehr Geld erstreiten. Langwierig, aber folgenreich: Das höchstrichterliche Urteil wird Bedeutung für alle Landesbeamten in Niedersachsen haben. (03.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 06.12.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:15
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen