Stand: 29.08.2020 14:00 Uhr

"Batnight": Fledermäuse machen die Flatter

Das große Sterben der Insekten hat offenbar weitere Konsequenzen: Die Fledermäuse haben mit erheblichem Nahrungsmangel zu kämpfen. Durch den Einsatz von Pestiziden gebe es weniger Nachtfalter und andere Insekten, die der Fledermaus als Nahrung dienten. Um auf das Problem aufmerksam zu machen, findet heute die internationale Fledermausnacht "Batnight" statt. Mittlerweile gibt es die Veranstaltung in mehr als 35 Ländern. In Deutschland organisiert sie der Naturschutzbund (NABU).

Große Gefahr durch Windräder

Nicht nur die Nahrung wird für die Tiere knapp - auch Unterschlupfmöglichkeiten etwa in alten Baumbeständen und alten Gebäuden werden weniger. Damit nicht genug: "Eine große Gefahr für Fledermäuse sind Windräder", sagt Wildbiologe Sebastian Brackhane von der Deutschen Wildtier Stiftung. Bereits der Sog oder Unterdruck zerstöre ihre Lungen und töte die Tiere. Auch der Klimawandel bedroht die Populationen: Durch die Hitze in den Sommermonaten sterben viele Jungtiere noch bevor sie flügge werden. Um den Fledermäusen zu helfen, können Flachkästen an Giebelwänden sowie Höhlenkästen etwa an Bäumen aufgehängt werden. Bei Sanierungen sollten Schlupflöcher für die Tiere gelassen werden.

19 Fledermaus-Arten in Niedersachsen

Insgesamt 19 Fledermausarten gibt es in Niedersachsen, bundesweit sind es 25. Vier von ihnen sind akut vom Aussterben bedroht, weitere Arten gelten als stark gefährdet. Sämtliche Fledermausarten sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt. Weltweit gibt es mehr als tausend Arten, die meisten leben in den Tropen. Weitere Informationen zur Batnight gibt es auf der Internetseite des NABU.

Weitere Informationen
Ein Großes Mausohr liegt in einem Fledermauskasten. © imago images/blickwinkel

Fledermäuse im Garten schützen

Fledermäuse sind gefährdet, denn sie finden nicht genug Nahrung und keinen Unterschlupf. Ein Fledermauskasten im Garten und die richtigen Pflanzen können den Tieren helfen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 29.08.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Hannoveraner jubeln, die Hamburger sind enttäuscht. © WITTERS Foto: Valeria Witters

1:0-Sieg im Nordduell: Hannover 96 verschärft HSV-Krise

Nach der dritten Niederlage in Serie ist der HSV auf Platz vier der Zweitliga-Tabelle abgerutscht. 96 gelang der erste Auswärtssieg. mehr

Zahlreiche Arbeitende bauen einen Supermarkt in Wilhelmshaven zu einer Corona-Impfstoffzentrum aus. © dpa-Bildfunk Foto: Lennart Stock

Niedersachsen: Aufbau der Corona-Impfzentren beginnt

In Hildesheim wird eine Turnhalle, in Wilhelmshaven ein Supermarkt umgebaut. Bald sollen Niedersachsens Zentren stehen. mehr

Eine Gruppe Polizisten steht einer Gruppe Demonstranten gegenüber. © NDR Foto: Amelia Wischnewski

Polizei räumt besetztes Haus in Hannover

Zuvor hatte es eine Demonstration für bessere Unterbringung von Obdachlosen gegeben. Sie verlief laut Polizei friedlich. mehr

Kreuz vor einem Kirchenfenster © photocase.de Foto: claudiarndt

Corona-Folgen: Bistum Hildesheim droht Millionen-Defizit

Fehlende Kirchensteuer: Statt 16 Millionen Euro mehr, wird nun ein Minus im einstelligen Millionenbereich erwartet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen