Stand: 05.03.2019 10:27 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Bahnstrecken nach Sturm "Bennet" wieder frei

Tief "Bennet", das bereits am Montag über Niedersachsen gewütet hatte, hat am Abend zwei Schiffshavarien auf der Elbe verursacht. Ein 150 Meter langer Containerfrachter lag bei Otterndorf stundenlang quer zum Fahrwasser, befreite sich aber mit eigener Kraft, wie NDR 1 Niedersachsen berichtete. Ein zweiter Frachter wurde von einem Schlepper zurück ins Fahrwasser gezogen. In der Nacht gab es eine leichte Sturmflut an der Nordsee. Der Sturm überspülte Ufer in Wilhelmshaven und Cuxhaven. Die Sturmflutwarnung konnte aber am frühen Dienstagmorgen wieder aufgehoben wurde.

"Bennet" entwurzelt Bäume in Niedersachsen

Sturm fegt mit bis zu 130 km/h übers Land

Die stärksten Böen gab es in Stadthagen (Landkreis Schaumburg) mit 131,5 und in Uelzen mit 126 mit Kilometern pro Stunde. Auf Borkum blies der Sturm mit Tempo 113, in Wilhelmshaven in Böen mit 106. Aus vielen Teilen Niedersachsens meldete die Polizei Schäden. Feuerwehren waren teils bis in die Nacht im Einsatz. "Bennet" deckte Dächer ab, etwa bei einem Supermarkt in Hesel (Landkreis Leer). Bäume stürzten auf Autos, unter anderem im Landkreis Osnabrück und in Hannover.

Bahnstrecken wieder frei

Laut Bahn sind seit den frühen Morgenstunden alle Strecken wieder uneingeschränkt befahrbar. Die Bahnstrecke zwischen Norddeich und Oldenburg etwa war am Montag stundenlang wegen eines Oberleitungsschadens in Nortmoor gesperrt. Auch die Brockenbahn hat am Dienstag wieder ihren Betrieb aufgenommen. Der Elm im Landkreis Helmstedt ist weiterhin für den Autoverkehr gesperrt.

Am Dienstag nur noch vereinzelte Böen

Der Dienstag wird laut Meteorologen sehr wechselhaft mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Der Wind hat sich dann so weit beruhigt, dass es nur vereinzelte Böen gibt. Die Temperaturen fallen etwas, auf neun bis zehn Grad. Mittwoch bleibt es fast den ganzen Tag bedeckt und regnerisch bei Temperaturen zwischen zehn und zwölf Grad. Der Wind spielt dann keine Rolle mehr.

Weitere Informationen
12 Bilder
NDR Info

Sturm-Stärken: Von Windstille bis zum Orkan

NDR Info

Die Stärke des Windes wird in Beaufort gemessen. Die Sturm-Skala reicht von Windstille bis Orkan. Unsere Bildergalerie verrät, wie sich die einzelnen Stufen unterscheiden. Bildergalerie

NDR Info

Die aktuellen Unwetterwarnungen

NDR Info

In welcher Region droht das nächste Unwetter? Hier gibt's die aktuellen Warnmeldungen für ganz Deutschland. mehr

Wie wird das Wetter im Norden?

Regen? Sonne? Sturm? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.03.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:19
Hallo Niedersachsen
05:37
Hallo Niedersachsen
03:24
Hallo Niedersachsen