Ein Mann arbeitet an einem Laptop in einer Kabine im Co-Working-Space am Bahnhof Hannover. © NDR

Bahn bietet Büroplätze zum Mieten am Hauptbahnhof Hannover

Stand: 26.10.2021 16:40 Uhr

Die Bahn hat ein Büro mit zwölf mietbaren Arbeitsplätzen am Hauptbahnhof Hannover eröffnet. Vor allem reisenden Geschäftsleuten soll das neue Möglichkeiten bieten.

Sofas, höhenverstellbare Schreibtische und ein Konferenzraum - all das findet sich auf insgesamt 75 Quadratmeter. Wer einen der Arbeitsplätze nutzen möchte, muss sich zunächst über eine App registrieren. Anschließend kann ein Standort ausgesucht werden, wie Projektleiter Burkhard Rönnefarth von der Deutschen Bahn erklärt. Interessierte erhielten dann einen QR-Code, der wiederum die Tür zur Fläche öffne. "Es gibt einen Check-In. Da muss man den QR-Code auch vorhalten. Und dann fängt die Zeit auch schon an zu laufen", sagte Rönnefarth.

Telefonieren ohne lästige Mithörer

Pro Minute koste ein Arbeitsplatz 16 Cent. Wer vertraulich telefonieren möchte, soll dazu in eine schalldichte und belüftete Telefonbox gehen können. "Wie oft sieht man jemanden, der einen Ort sucht, wo er vertraulich ohne Nebengeräusche mal eben telefonieren kann?", so der Projektleiter. In dem neuen Coworking-Space gehe das. Zudem höre dann auch keiner vertrauliche Telefonate mit. Der Bahnhof in Hannover ist nach Berlin erst der zweite in Deutschland mit einem solchen Konzept. Langfristig möchte will die Bahn die Arbeitsfläche in Hannover vergrößern und auch an anderen Bahnhöfen solche Arbeitsplätze anbieten.

Weitere Informationen
Drei Personen sitzen in einer Sitzgruppe in einem Co-Working-Space und unterhalten sich. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

IHK: Coworking auf dem Land braucht öffentliche Förderung

Laut Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg gibt es neue Projekte unter anderem in Winsen, Bad Bevensen, Celle. (26.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Warnschild mit dem Hinweis "Bitte Mundschutz benutzen!" hängt an einer Scheibe. © imago images/Michael Gstettenbauer Foto: Michael Gstettenbauer

Neue Bußgelder: Ab 100 Euro bei Verstoß gegen Maskenpflicht

Niedersachsen ahndet Corona-Regelverstöße nun mit "empfindlichen Geldbußen", wie das Gesundheitsministerium mitteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen