Stand: 24.02.2021 18:01 Uhr

Bad Nennorf: 88-Jähriger verursacht Karambolage

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Schaden an den beteiligten Autos sei erheblich, so die Polizei. (Themenbild)

Ein 88-Jähriger aus Bad Nenndorf (Landkreis Schaumburg) ist mit dem Fuß von der Bremse abgerutscht und auf dem Gaspedal gelandet. Dadurch hat er einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auch mehrere Autos wurden beschädigt. Der 600-PS-starke Wagen des Rentners beschleunigte so stark, dass er drei Fahrzeuge ineinander schob, die an einer Ampel warteten. Ein 51-Jähriger und seine zehnjährige Tochter wurden leicht verletzt. Danach setzte der 88-Jährige zurück und fuhr gegen eine Grundstücksmauer. Die gesamte Schadenshöhe ist noch unklar - der Schaden an den beteiligten Autos sei erheblich, so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Wird der Corona-Lockdown in Niedersachsen verlängert?

Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse soll die Landesverordnung mit ihren Beschränkungen weiter gelten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen