Stand: 28.10.2020 09:46 Uhr

Bad Nenndorf: Rat gegen VW-Werk im Landschaftsschutzgebiet

Bei einer Automesse ist der E-Bulli VW ID Buzz zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Uli Deck
Der VW Elektro-Bulli wird in Hannover-Stöcken produziert. (Archivbild)

Bad Nenndorfs Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt hält den Bau eines Montagewerkes für Volkswagen an der A2 für unwahrscheinlich. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die geplante Halle in einem Landschaftsschutzgebiet hatte für Kritik unter anderem von den Grünen gesorgt. Nach den Diskussionen der vergangenen Wochen gebe es aktuell im Rat der Stadt keine politische Mehrheit für ein solches Montage-Werk im Landschaftsschutzgebiet, sagte Schmidt. Die Stadt bleibe aber gesprächsbereit. Die Firma Metawerk, die die Montagehalle für Volkswagen bauen wollte, hatte vor Kurzem kritisiert, dass es in Bad Nenndorf schon sehr früh eine öffentliche Diskussion über das Vorhaben gegeben habe. Das habe den zukünftigen Nutzer verunsichert. Volkswagen will für den Elektro-Bulli zusätzliche Produktionskapazitäten in der Nähe des VW Werkes in Hannover schaffen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.10.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lage in Niedersachsen verschlechtert sich etwas

In der Region Hannover und in den Landkreisen Harburg und Osnabrück gilt in Restaurants ab dem Wochenende wieder 3G. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen