Stand: 21.08.2021 11:04 Uhr

Auto überschlägt sich an Bahnüberführung in Celle

Ein Polizeiauto von vorne mit eingeschaltetem Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Laut Polizei hatte der Autofahrer bei dem Unfall großes Glück. (Themenbild)

Ein 18 Jahre alter Autofahrer hat bei einem Unfall in Celle am Sonnabend offenbar viel Glück gehabt. Nach Angaben der Polizei kam er mit seinem Wagen auf einer Bahnüberführung nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Brückengeländer. Daraufhin geriet das Auto ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei. Nach Einschätzung der Beamten hätte der Wagen auch die 15 Meter hohe Bahnböschung hinabstürzen und auf die Gleise geraten können. Die Unfallursache ist noch ungeklärt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.08.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Spürhund wird mit Geruchsproben zur Erkennung von Covid-Infizierten trainiert. © picture alliance/dpa Foto: Michael Matthey

Forschungskonzert mit Fury: Corona-Spürhunde schlagen an

Zum ersten Mal bundesweit waren die ausgebildeten Tiere am Sonntag bei einer Veranstaltung in Hannover im Einsatz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen