Stand: 26.03.2020 22:41 Uhr

Aufruf: MHH sucht genesene Corona-Patienten

Das MHH-Gebäude von außen. © dpa - Bildfunk Foto: Silas Stein
Mediziner der MHH wollen eine Therapie gegen die Lungenkrankheit Covid-19 testen. (Themenbild)

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht Menschen, die eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben. Die Mediziner wollen ein neues Verfahren testen, um schwer erkrankte Corona-Patienten zu behandeln, wie der Transfusionsmediziner Rainer Blasczyk dem NDR in Niedersachsen bestätigt. Dazu sollen die ehemals Infizierten eine Art Blutspende abgeben. Nach Angaben von Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) gibt es in Niedersachsen inzwischen 201 Genesene. Reimann rief diese Menschen dazu auf, sich bei der MHH zu melden.

VIDEO: MHH sucht genesene Corona-Patienten (2 Min)

Antikörper sollen Kranken helfen

Videos
Professor Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Ínfektionsforschung in Braunschweig.
3 Min

Coronavirus: Der Gipfel ist noch nicht erreicht

Professor Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig rechnet damit, dass die Zahl der Erkrankten noch weiter steigt. Ein Interview. 3 Min

Die Mediziner wollen das entnommene Blutplasma Schwerkranken und Risiko-Patienten verabreichen. Die fremden Antikörper sollen in ihrem Körper an das Virus andocken und es dadurch unschädlich machen. Die ebenfalls im Plasma der Genesenen enthaltenen Immunzellen sollen helfen, die Verbreitung des Virus zu stoppen. Damit die Plasma-Therapie flächendeckend angewendet werden kann, müssen die Mediziner eine Studie anfertigen. Dazu rufen sie nun Corona-Genesene auf, sich unter der kostenlosen Telefonnummer (08 00) 532 53 25 oder via E-Mail an RKP-Spende@mh-hannover.de zu melden. Die Mediziner hoffen, mit ihrer Therapie die Zeit bis zur Entwicklung eines Impfstoffs überbrücken zu können.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona in Niedersachsen: Leichte Anpassungen beim Impfen

Künftig wird weniger Impfstoff zurückgestellt. Außerdem soll das Anmeldeverfahren verändert werden. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.03.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Leere Sitzplätze auf dem Gehweg in der Gastronomie © photocase Foto: nailiaschwarz

Millionenhilfe für Niedersachsens Innenstädte in Sicht

Bis zu 150 Millionen Euro könnten an die Kommunen fließen. Das Geld kommt vom Bund und aus der EU-Soforthilfe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen