Stand: 07.08.2020 07:51 Uhr

Auf Urenkel gestürzt: 76-Jähriger verurteilt

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters
Das Amtsgericht Hannover sah eine Bewährungsstrafe als angemessen an. (Themenbild)

Für den Tod seines Urenkels hat das Amtsgericht Hannover einen 76-Jährigen zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der alkoholkranke Rentner sei betrunken gewesen, als er auf den zwei Monate alten Säugling stürzte, so die Richter. Die Mutter des Kindes hatte ihren Großvater im März 2019 gebeten dem Kind nicht zu nahe zu kommen. Doch der Mann strauchelte und fiel rücklings auf das Kind. Das Baby starb am selben Tag.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 07.08.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) im Screenshot einer Videokonferenz. © NDR

Corona in Niedersachsen: Die Rückkehr an die Schulen beginnt

Mehr Kontakte und Wechselunterricht: Die Landesregierung hat ihre Pläne vorgestellt, wie es im März weitergehen soll. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen