Angriff auf Taxifahrer: Jugendliche müssen ins Gefängnis

Justitia © dpa
Das Landgericht hat zwei Jugendliche wegen Mordversuchs verurteilt. (Themenbild)

Das Landgericht Hannover hat den Messerangriff von zwei Jugendlichen auf einen Taxifahrer als Mordversuch gewertet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Eine zur Tatzeit 15-Jährige muss für sieben Jahre ins Jugendgefängnis - danach droht ihr Zeitungsberichten zufolge Sicherungsverwahrung. Die 17 Jahre alte Komplizin des Mädchens muss für dreieinhalb Jahre in Haft. Gemeinsam mit einer 13-Jährigen, die noch nicht strafmündig ist, hatten sie im Oktober am Steintor einen Taxifahrer bedroht und mit einem Messer schwer verletzt, weil sie ihn ausrauben wollten. Der Mann konnte sich retten, indem er aufs Gaspedal trat und schwer verletzt davon fuhr.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Weil gibt sich entspannt - und sieht den Bund in der Pflicht

Der Bund soll sich mehr bei der Impfstoffbeschaffung für Kinder einsetzen, fordert Niedersachsens Regierungschef. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen