Das historische Bahnhofsgebäude steht im Stadtzentrum von Neustadt am Rübenberge. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Angeklagter gesteht: 34-Jährigen von Bahnsteigkante gestoßen

Stand: 10.08.2021 14:33 Uhr

Am Bahnhof in Neustadt am Rübenberge soll ein Mann einen anderen auf die Gleise geschubst haben. Vor dem Landgericht Hannover hat am Dienstag der Prozess begonnen - mit einem teilweisen Geständnis.

Er habe impulsiv gehandelt und sei wütend gewesen, sagte der 56-Jährige vor Gericht. Das 34 Jahre alte Opfer habe er aber nicht töten wollen, beteuerte der Angeklagte. Zwei Personen, darunter das spätere Opfer, hätten ihn angepöbelt. Daraufhin habe er einen der Männer geschubst.

Opfer widerspricht: 56-Jährigen nicht provoziert

Der 34-Jährige stellte das Geschehen im Prozess anders dar. Er sei mit seiner Freundin unterwegs gewesen, beide hätten gescherzt und gelacht. Dann sei der 56-Jährige auf ihn zugekommen und habe ihn gestoßen, als er an der Gleiskante stand. Drei Frauen hätten ihm aus dem Gleisbett herausgeholfen. Nur Sekunden später sei ein Zug durchgefahren: "Das war sehr knapp."

Angeklagter ist laut Gericht psychisch krank

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, er habe versucht, das Opfer zu töten oder dessen möglichen Tod zumindest in Kauf genommen. Der Mann sei aber möglicherweise schuldunfähig. Nach Angaben des Gerichts leidet er unter einer psychischen Krankheit.

Weitere Informationen
Bahngleise © picture alliance / dpa Foto: Friso Gentsch

Neustadt: Mann schubst 34-Jährigen auf Bahngleise

Das Opfer wurde dabei verletzt. Die Polizei nahm einen Mann fest, der später in eine Klinik eingewiesen wurde. (27.02.2021) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.08.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Vor einer Bar im Hamburger Stadtteil St. Georg steht ein Hinweisschild, welches auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist. © dpa Foto: Axel Heimken

Niedersachsen: Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Land weitet 2G-Modell in der neuen Corona-Verordnung aus. Die "Hospitalisierung" ist neuer Leitindikator für Warnstufen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen