Stand: 13.08.2021 08:12 Uhr

Alfeld: Hundegebell löst Schlägerei aus

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans
Ein Beteiligter soll ein Messer gezogen haben. (Themenbild)

Eine Auseinandersetzung über einen bellenden Hund hat in Alfeld im Landkreis Hildesheim zum handfesten Streit mit Schlägerei und Bedrohung mit einem Messer geführt. Ein betrunkener 36-Jähriger habe sich am Donnerstagabend "lautstark und extrem aggressiv" über den Hund eines Lokalbesitzers beschwert, teilte die Polizei am Freitag mit. Es kam zu Handgreiflichkeit zwischen dem Mann und der Mutter des Lokalbesitzers, dann sollen deren Söhne laut Zeugen "körperlich auf diesen eingewirkt" haben. Auch habe einer der Angreifer den 36-Jährigen mit einem Messer bedroht. Der angetrunkene Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.08.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Claudia Schröder vom Corona-Krisenstab Niedersachsen spricht während einer Pressekonferenz. © NDR

Corona-Krisenstab sieht gute Entwicklung in Niedersachsen

Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung sind rückläufig. Derweil machen sich die mobilen Impfteams bereit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen