Stand: 18.11.2019 17:30 Uhr

Ändert sich die Segnung für homosexuelle Paare?

Gleicher Segen für alle? Das sieht nicht jede Kirche so.

Bei einer kirchlichen Trauung werden Braut und Bräutigam gesegnet. Doch was ist mit Bräutigam und Bräutigam oder Braut und Braut? In den meisten evangelischen Landeskirchen wird nicht unterschieden, ob ein hetero- oder homosexuelles Paar vor den Traualtar tritt. In Schaumburg-Lippe gibt es den Segen der Kirche für gleichgeschlechtliche Paar jedoch bisher nur im privaten Raum. Also hinter verschlossenen Türen. Nun wird sich die evangelisch-lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe am Freitag und Samstag beraten, ob dies so bleibt.

Seit 2017 wird über die Segnung beraten

Eine Arbeitsgruppe des Kirchenparlaments wird dazu auf der Synode einen Zwischenbericht vorlegen. Bereits seit 2017 läuft der Beratungsprozess, wie mit der Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren umgegangen werden soll.

Segen ist nicht gleich Segen

In Deutschland gibt es zwanzig evangelische Landeskirchen. Einige Landeskirchen wie die von Hannover, Bremen und Oldenburg unterscheiden nicht zwischen der Trauung von heterosexuellen und homosexuellen Paaren. Andere Kirchen pochen darauf, dass die Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren sich von der Segnung in einem traditionellen Traugottesdienst unterscheiden solle.

Weitere Informationen
Kirche im NDR: Radiokirche bei N-JOY

Kolumne: "Am Segen nicht sägen"

17.05.2019 10:40 Uhr
Kirche im NDR: Radiokirche bei N-JOY

Immer mehr homosexuelle Paare möchten nach der standesamtlichen Trauung auch kirchlich heiraten. Doch nicht jeder ist damit einverstanden. Kann man Segen verweigern? Gedanken dazu von Julia Heyde de López. mehr

03:37
Das Erste: Eurovision Song Contest

Kopenhagen: 25 Jahre gleichgeschlechtliche Ehen

Das Erste: Eurovision Song Contest

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:02
Hallo Niedersachsen
03:44
Hallo Niedersachsen
05:04
Hallo Niedersachsen