Stand: 06.01.2022 15:15 Uhr

Acht Jahre Haft für sexuellen Missbrauch von Kindern

Ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht Hannover" hängt am Eingang des Landgerichts in Hannover. © picture alliance/Silas Stein/dpa Foto: Silas Stein
Der Angeklagte muss eine achtjährige Haftstrafe antreten. (Themenbild)

Ein ehemaliger Hort-Betreuer, der über Jahre hinweg Mädchen sexuell missbraucht hat, ist zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Urteil erging wegen schweren sexuellen Missbrauchs in drei Fällen in Tateinheit mit dem Missbrauch von Schutzbefohlenen, wie eine Sprecherin des Landgerichts Hannover am Donnerstag sagte. Dazu kam sexueller Missbrauch von Kindern in 34 Fällen, darunter in 33 Fällen Schutzbefohlene. Dem 41-Jährigen wurden ursprünglich 120 Taten im Zeitraum zwischen 2004 und 2020 vorgeworfen. Einige Übergriffe sollen sich ereignet haben, als der Mann Kindern in seiner Wohnung Nachhilfe gab beziehungsweise sie ihn zu Hause besuchten. Der Verurteilte war demnach als Betreuer in einem Kinderhort in Hannover tätig. Zugunsten des 41-Jährigen wurde sein weitgehendes Geständnis gewertet, wie die Sprecherin sagte. Dadurch hätten einige der Opfer nicht aussagen müssen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.01.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). © NDR

Althusmann: Zugang zu Corona-Hilfen muss vereinfacht werden

Schweinehalter sollen einfacher an Wirtschaftshilfe kommen. Der Wirtschaftsminister kritisiert die Nachweispflicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen