Stand: 29.01.2021 14:57 Uhr

Ab Montag wird Magazin "Asphalt" wieder draußen verkauft

Die Jubiläumsausgabe der Straßenzeitschrift Asphalt und die Brust mit Verläuferschild eines Verkaufenden © NDR
Ab Montag sind die Verkäuferinnen und Verkäufer wieder in der Stadt unterwegs. (Archivbild)

Mehr als einen Monat haben die Verkäuferinnen und Verkäufer des Straßenmagazins "Asphalt" Pause machen müssen. Ab Montag werden sie das Magazin wieder auf Märkten, Plätzen und auf Straßen - etwa in Hannover - anbieten, wie der Asphalt-Geschäftsführer Georg Rinke mitteilte. Den häufig wohnungslosen oder arbeitslosen Verkäuferinnen und Verkäufern fehle sonst der soziale Kontakt. Alle Mitarbeitenden würden ab sofort täglich mit neuen FFP2-Masken ausgestattet und darin geschult, sie korrekt zu tragen. Der Verkauf der Magazine laufe weitgehend kontaktlos über Trolleys oder Klappboxen. Die Verkäufer, die derzeit nicht verkaufen wollen oder können, würden weiterhin mit wöchentlichen Einkaufsgutscheinen unterstützt, heißt es weiter. Das Magazin wird unter anderem von Wohnungslosen und Langzeitarbeitslosen verkauft, die einen Anteil vom Erlös bekommen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.02.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Carola Reimann (SPD) während der Corona-Landespressekonferenz im Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Rücktritt: Gesundheitsministerin Reimann legt Amt nieder

Der Rücktritt erfolgt aus gesundheitlichen Gründen - und mit sofortiger Wirkung. Daniela Behrens soll ihr nachfolgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen