Stand: 24.07.2020 21:46 Uhr

A7: Bergung nach Lkw-Unfall sorgt für lange Staus

Auf einer Autobahn sind mehrere auf der Seite liegende Lkw zu sehen. © dpa/TeleNewsNetwork Foto: Jose Martinez
Die Strecke wurde nach dem Unfall voll gesperrt.

Die Autobahn 7 bei Hannover ist wieder frei. Den gesamten Freitag hatte es nach einem schweren Lkw-Unfall erhebliche Verkehrsbehinderungen gegeben. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war in Fahrtrichtung Hamburg gegen 6 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Kirchhorst und Altwarmbüchen ein mit drei Klein-Lkw beladener Tieflader nach einem Reifenplatzer ins Schlingern geraten. Als der Fahrer gegenlenkte, kippte der Sattelzug auf die Seite und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Der 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

VIDEO: Schwerer Lkw-Unfall auf A7 sorgt für Staus (1 Min)

Ladung verteilt sich auf beiden Fahrbahnen

Zwei der geladenen Fahrzeuge lösten sich bei dem Unfall und gerieten auf die Gegenfahrbahn, wo sie einen entgegenkommenden Pkw beschädigten. Der dritte Klein-Lkw wurde auf die Fahrbahn Richtung Hamburg geschleudert. Außerdem verteilten sich Motorblöcke, Altreifen und weitere Schrottteile auf beiden Seiten der Mittelschutzplanke.

Bergungsarbeiten sorgten für lange Staus

Zunächst war die dreispurige Strecke in Richtung Kassel komplett gesperrt. Am späten Nachmittag wurden dann die Fahrstreifen in Richtung Hamburg für die Bergung dicht gemacht und erst gegen 21.30 Uhr wieder geöffnet. Es kam tagsüber auf den Ausweichstraßen zu längeren Staus.

NDR Verkehrsstudio
Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. © dpa bildfunk Foto: Axel Heimken

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.07.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Region Hannover verschärft Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht in Fußgängerzonen und Alkoholverkaufsverbot ab 23 Uhr: Ab Mittwoch gelten in der Kommune strengere Regeln. mehr

Die Beagle Hündin Djaka findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztliche Hochschule Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Können Spürhunde zwischen Corona und Grippe unterscheiden?

Forscher der TiHo Hannover wollen bis Ende des Jahres mehrere Tausend Proben erschnüffeln lassen. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Corona: Niedersachsens Weihnachtsmärkte stehen auf der Kippe

Einige Märkte sind bereits abgesagt worden. Ein Hygienekonzept des Ministeriums soll bis Ende Oktober stehen. mehr

Christopher Emden, Stephan Bothe, Jens Kestner und Nicolas Lehrke nehmen an einer Pressekonferenz der AfD Niedersachsen teil. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

AfD: Mit Plakatwagen und Flyern gegen Corona-Maßnahmen

AfD-Landesvorsitzender Jens Kestner hält die Beschränkungen für überzogen. Seine Partei spricht von Panikmache. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen