Die total zerstörte Fahrerkabine eines Autotransporters. © Hannover Reporter

A2 bei Lauenau: 31-Jähriger stirbt bei Lkw-Unfall

Stand: 02.10.2020 14:30 Uhr

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Lauenau (Landkreis Schaumburg) ist am späten Donnerstagabend der Fahrer eines Kleintransporters ums Leben gekommen.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin war der 31-Jährige gegen 22.30 Uhr an einem Stauende ungebremst auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine fast vollständig zerstört. Der Mann erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Stundenlange Sperrung wegen Bergungsarbeiten

Der andere am Unfall beteiligte Lkw konnte noch bis zur nächsten Raststätte weiterfahren. Laut der Sprecherin blieb der 33-jährige Fahrer unverletzt. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Aufräumarbeiten zwischen Lauenau und Bad Nenndorf dauerten bis in den frühen Morgen. Erst um 5 Uhr konnte die Strecke in Richtung Berlin wieder freigegeben werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.10.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tanja Girullis-Schacht steht neben einem Fax-Gerät und wartet auf ein Fax. © NDR

Opposition kritisiert Personalpolitik bei Jugendämtern

Jugendämter mussten 2020 den Gesundheitsämtern personell aushelfen. Die Landtagsopposition hat dafür wenig Verständnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen