Stand: 05.06.2020 08:20 Uhr

500 Corona-Verstöße im Landkreis Hameln-Pyrmont

Ein Schild weist auf den Mindestabstand hin, den Menschen einhalten sollen. | Bild: picture alliance/ZUMA Press/Sachelle Babbar © picture alliance/ZUMA Press/Sachelle Babbar Foto: Sachelle Babbar
Die Abstandsregeln wurde im Landkreis häufiger nicht eingehalten (Themenbild).

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat seit Beginn der Corona-Pandemie rund 500 Verstöße gegen geltende Auflagen registriert. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. So seien beispielsweise Mindestabstände unterschritten und Restaurants trotz Verbots geöffnet und besucht worden, heißt es. Betroffene können sich auf der Internetseite des Landkreises zu den erhobenen Vorwürfen äußern. Die Bußgeldstelle entscheidet dann über das weitere Verfahren. Möglich sind den Angaben zufolge Bußgelder in Höhe von bis zu 25.000 Euro. In welcher Höhe schon Bußgelder ausgesprochen wurden, dazu äußert sich der Landkreis nicht. Die meisten Menschen sei vernünftig und akzeptiere die Regeln, so eine Sprecherin.

Weitere Informationen
Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Corona in Niedersachsen: Hotline für Impftermine startet

Die Anrufer müssen wegen Lieferengpässen allerdings mit Wartezeiten rechnen. Vorrang haben weiter Menschen in Heimen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.06.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Dr. Elke Gryglewski, Geschäftsführerin Stiftung niedersächsiche Gedenkstätten, spricht im Landtag. © NDR

Gedenkstätten-Leiterin Gryglewski mahnt im Landtag

Man dürfe die Erzählung nicht mit der Befreiung beenden. Der gegenwärtige Rassismus habe Wurzeln in der Vergangenheit. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Jetzt live: Erste reguläre Landtags-Sitzung im Jahr 2021

Bevor die Debatten losgehen, gibt es eine Gedenkstunde für die NS-Opfer. NDR.de überträgt live im Videostream. mehr

Barbara Havliza (CDU), Justizministerin von Niedersachsen, sitzt im niedersächsischen Landtag. © dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Havliza befürchtet Radikalisierung in Corona-Krise

Problematisch sei die zunehmende Isolierung von Menschen, die für Extremismus empfänglich seien, so die Ministerin. mehr

Ein Senior sitzt am Schreibtisch vor einem Laptop © Fotolia.com Foto: Monkey Business

Impftermin-Vergabe: Hält das Portal dem Andrang stand?

Der Krisenstab rechnet mit Verzögerungen. Der Chaos Computer Club kritisiert das Land für schlechte Digital-Strategie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen