Stand: 26.08.2020 12:32 Uhr

41-Jähriger bei Bootsunfall in Rinteln verletzt

Eine Notaufnahme-Aufschrift kennzeichnet den kommenden Bereich. © picture alliance Foto: Holger Hollemann
Der Verletzte musste im Krankenhaus behandelt werden. (Themenbild)

Bei einem Bootsunfall auf der Weser bei Rinteln (Landkreis Schaumburg) hat ein 41-Jähriger schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich das Unglück bereits am Freitag. Der Mann hatte sich mit einer Art fliegendem Schlauchboot von einem Jet-Ski über den Fluss ziehen lassen. Das Boot geriet hoch in der Luft ins Trudeln und stürzte ab. Dabei verletzte sich der Mann so schwer, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05021) 977 80 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sind auf dem Weg zur Sitzung der CDU/CSU Fraktion im Bundestag (Kombo). © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

K-Frage: CDU in Niedersachsen uneins - aber mit Tendenz

Wer soll Kanzler werden? Rückhalt hat Laschet durchaus. Aber auch Söder hat viele Fürsprecher. Ein Stimmungsbild. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen