Stand: 22.06.2020 10:42 Uhr

16-Jähriger greift Polizisten an

Ein Polizeibus steht vor der Station der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover. © PictureAlliance /  dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Unter anderem wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt die Polizei gegen den 16-Jährigen (Themenfoto).

Eine kriminelle Jugendgruppe beschäftigt seit Längerem die Polizei in der Innenstadt von Hannover. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach Angaben der Bundespolizei gab es zuletzt am Wochenende Vorfälle. Ein Gruppenmitglied spritze einem Zwölfjährigen im Hauptbahnhof etwas ins Auge. Das Kind wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche wurden später identifiziert. Als die Beamten sie stellen wollte, versuchte der Jüngere zunächst zu flüchten und leistete dann Widerstand. Der 16-Jährige griff daraufhin von hinten einen Beamten an. Ein weiteres Gruppenmitglied konnte ebenfalls gefasst werden. Die Polizei hat mehrere Verfahren eingeleitet - unter anderem wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs und versuchter Gefangenenbefreiung.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.06.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Niedersachsen bekommt weniger Corona-Impfstoff als erwartet

Ab Juli sollte Niedersachsen 235.000 Dosen pro Woche bekommen. Doch die Hersteller liefern weniger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen