Stand: 17.01.2020 14:26 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

1.000 tote Schweine: Ermittlungen nun in Oldenburg

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat das Ermittlungsverfahren gegen einen 27-jährigen Schweinemäster aus der Region Hannover übernommen. Das teilte ein Sprecher am Freitag mit. Der Beschuldigte steht den Angaben zufolge in Verdacht, gegen das Tierschutzgesetz verstoßen zu haben. Das Verfahren war zunächst bei der Staatsanwaltschaft Hannover geführt worden. In Oldenburg ist jedoch die Zentralstelle für Landwirtschafts-Strafsachen angesiedelt.

Videos
01:25
Hallo Niedersachsen

Mardorf: 1.000 Schweine in Mast-Betrieb verendet

17.12.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In einem Mastbetrieb in Mardorf sind bis zu 1.000 tote Schweine entdeckt worden. Offenbar waren sie nicht richtig getränkt und gefüttert worden. Gegen den Landwirt wird ermittelt. Video (01:25 min)

Mehr als 1.000 Schweine verendet

Der 27-Jährige soll in einer von ihm angepachten Schweinemastanlage in Neustadt am Rübenberge mindestens 1.000 Schweine nicht ausreichend mit Nahrung und Flüssigkeit versorgt zu haben. Die Tiere waren daraufhin verendet. Der Vater des Verpächters der Schweinemastanlage hatte die Behörden informiert. Bei einem Termin zur Abfuhr der angefallenen Gülle war ihm aufgefallen, dass die Güllebehälter ungewöhnlich leer waren. Als er daraufhin die Ställe überprüfte, entdeckte er die verendeten Schweine.

Ermittler warten auf Gutachten

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat ein Gutachten zur Funktionsfähigkeit der Fütterungsanlage in Auftrag gegeben. Außerdem wurden die toten Schweine durch Sachverständige untersucht. Die Ergebnisse liegen der Staatsanwaltschaft Oldenburg nach Angaben eines Sprechers allerdings noch nicht vor.

Weitere Informationen

Verendete Schweine: Weitere Betriebe kontrolliert

Nach dem Fund toter Mastschweine in der Region Hannover sind weitere Betriebe des Pächters kontrolliert worden. In einer Anlage in Mardorf waren etwa 1.000 Tiere verendet. (18.12.2019) mehr

Neustadt: Schweine verhungert und verdurstet

Im Fall der rund 1.000 toten Schweine auf einem Hof in Neustadt ermittelt jetzt Zentralstelle für Landwirtschaftsstrafsachen in Oldenburg. Die Tiere sind offenbar verhungert und verdurstet. (18.12.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 17.01.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:03
Hallo Niedersachsen
02:38
Hallo Niedersachsen
05:23
Hallo Niedersachsen