Stand: 15.06.2020 16:40 Uhr

Zurück in der Grundschule - mit Corona-Regeln

In den Schulen ist die letzte Öffnungsstufe erreicht: Seit Montag gibt es für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge wieder Unterricht vor Ort im Klassenraum. Im Schulalltag spielt das Coronavirus dennoch weiterhin eine große Rolle, auch bei den Kleinsten in der Grundschule.

Klassen machen getrennt Pause

Es ist Pause in der Grundschule Remlingen im Landkreis Wolfenbüttel, doch auf dem Schulhof toben nur etwa zwei Dutzend Kinder. Kein Gedränge, kein Gerangel und auch kaum Lärm, denn jede Klasse hat eine eigene Pause. Und das ist nicht die einzige Veränderung. "Es ist insgesamt eine Herausforderung", sagt Schulleiter Lars Eberst. "Der organisatorische Aufwand ist groß. Wir mussten ständig neue Stundenpläne konstruieren, damit die Kinder wirklich von 8 Uhr bis 12.30 Uhr beschult werden."

Videos
Eine Schülerin sitzt an einem Pult.
1 Min

Corona-Lockerungen: Alle Jahrgänge in der Schule

Schule für alle: Jetzt sind auch die Fünft-, Sechst-, und Erstklässler dran - unter Corona-Auflagen. Gar nicht einfach zu organisieren. Zu Besuch in der Grundschule Remlingen. 1 Min

Hände waschen, Regeln einhalten

Die Kinder kommen mit Schutzmasken an und dürfen sie - wenn sie die Abstandsregeln einhalten - im Gebäude abnehmen. Dort erwartet sie eine Hygienestation, außerdem Verhaltensregeln wie zum Beispiel "Schulbrot nicht teilen". Die Schüler halten sich laut Eberst vorbildlich an die Regeln.

Mehr Zeit im Freien

Während in den ersten Schulstunden die Kernfächer unterrichtet werden, bietet die Grundschule Remlingen später Projekte im Freien an, etwa das Training der Schulhündin "Penni": Der Labradoodle wird von Drittklässlern ausgebildet. "Wir sind viel draußen", berichtet Klassenlehrerin Beate Ströde. "Heute haben wir einen Parcours aufgebaut. Wir spielen mit 'Penni' oder üben Kommandos mit ihr. Das ist flexibel und die Kinder genießen das sehr."

Weitere Informationen
Eine Lehrerin schreibt an eine Tafel. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schulen jetzt wieder für alle Jahrgänge geöffnet

Nach 13 Wochen Pause sind die Erst-, Fünft-, und Sechstklässler in die Schulen zurückgekehrt. Damit haben alle Jahrgänge wieder Präsenzunterricht - allerdings unter Corona-Auflagen. mehr

Ein Lehrer schreibt Buchstaben an eine grüne Tafel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Grundschulen: Ganztagsbetreuung wohl die Ausnahme

Der Verband der Grundschulleitungen in Niedersachsen hält die Ganztagsbetreuung auch nach den Sommerferien für keine gute Idee. Das Kultusministerium überlässt die Entscheidung den Schulen. mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Infektionszahlen steigen weiter

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind teils erhebliche Einschränkungen. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona: 495 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz über 50

Mit diesen hohen Corona-Fallzahlen verzeichnet das Land weiter einen starken Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr

In einer leeren Schulklasse steht das Wort "Coronavirus" an der Tafel. (Themenbild) © picture alliance Foto: Zoonar

Corona-Ticker: Frühere Weihnachtsferien in Niedersachsen?

Durch zwei Tage Homeschooling soll die Ansteckungsgefahr für ältere Verwandte verringert werden. Mehr News im Live-Ticker. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Funkbilder - der Tag | 15.06.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schwarz-Weiß-Porträt des SPD-Politikers Thomas Oppermann © dpa picture alliance Foto: Britta Pedersen

SPD-Politiker Thomas Oppermann ist überraschend gestorben

Der 66-Jährige starb nach einem plötzlichen Zusammenbruch. 2021 hatte er die politische Bühne verlassen wollen. mehr

Die "glücklichen" Schweine von Karl-Heinz Koithahn.
4 Min

Die Harzer Heuschweine von Landwirt Karl-Heinz Koithahn

Möglichst artgerecht sollen die Ferkel bei ihm aufwachsen, mit viel Platz im Freien - und mit regionalem Futter. 4 Min

Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Hochhaus in Göttingen. © picture alliance Foto: Swen Pförtner

Göttingen: Erneuter Corona-Ausbruch in Hochhaussiedlung

Laut Stadt haben sich bislang zwei Personen infiziert. Die Betroffenen und ihre Kontaktpersonen seien in Quarantäne. mehr

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Versuchter Mord in Göttingen? Zwei Jugendliche in U-Haft

Eine 15-Jährige und ein 16-Jähriger sollen versucht haben, einen Bekannten zu töten. Zu den Hintergründen schweigen sie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen