Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Zu hohe Inzidenz: Ausgangssperre im Landkreis Northeim

Stand: 11.05.2021 14:53 Uhr

Im Landkreis Northeim gilt am Mittwoch die sogenannte Bundes-Notbremse samt einer nächtlichen Ausgangssperre. Grund ist die Entwicklung des Infektionsgeschehens.

Seit Mitte April steigt die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten stetig an. Am Dienstag meldete der Landkreis 151 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Vor allem Dassel und Einbeck melden viele neue Fälle. Alleine in Einbeck sind derzeit 108 Menschen mit dem Virus infiziert. Ursache sollen Ausbrüche in einer Schule, Kita und Altenpflegeeinrichtung sein.

Kontaktregeln werden verschärft

Die ab Mittwoch greifende "Bundes-Notbremse" gilt für alle Kommunen im Landkreis. Zu den damit verbundenen Maßnahmen zählt neben der nächtlichen Ausgangssperre unter anderem auch eine Einschränkung der Kontakte: Ein Haushalt darf sich nur noch mit einer weiteren Person treffen. Zudem dürfen Freizeit-, Kultur- und Gastronomie-Einrichtungen dürfen nicht öffnen. Das muss in allen Städten des Landkreises eingehalten werden. Die Notbremse gilt bis die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unter dem Wert von 100 liegt.

Weitere Informationen
Ein Kalender mit projezierten Coronaviren (Montage) © PantherMedia, Colourbox Foto: belchonock

Sieben-Tage-Inzidenz: Der aktuelle Wert in Ihrem Landkreis

Vielerorts in Niedersachsen gehen die Corona-Fälle zurück, die Inzidenzen sinken und Beschränkungen fallen. Ein Überblick. mehr

Zwei Frauen liegen nebeneinander auf einer Wiese. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Corona-Verordnung: Niedersachsen macht sich weiter locker

Ab sofort gelten für einige Landkreise und kreisfreie Städte Erleichterungen, insbesondere bei Zusammenkünften. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Smartphone ist "Impfpass" zu lesen, daneben liegt ein gelber Papier-Impfausweis. © picture alliance/Kirchner-Media/Wedel Foto: Kirchner-Media/Wedel

Corona: Digitaler Impfpass jetzt auch in Impfzentren

Niedersachsen, die vollständig geimpft sind, können den Code nachträglich anfordern. Das geht online oder telefonisch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen