Stand: 10.12.2019 16:09 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Wurmberg: Freiwillige wollen 35.000 Bäume pflanzen

Bild vergrößern
Als Reaktion auf das Waldsterben wollen Forstleute und Umweltschützer am Wurmberg 35.000 neue Bäume pflanzen (Archivfoto).

Forstleute und Umweltschützer wollen im Frühjahr rund um den Wurmberg bei Braunlage rund 35.000 neue Bäume pflanzen. Das teilten die Niedersächsischen Landesforsten und der Verein Bergwaldprojekt mit. Vom 12. April bis 2. Mai werde vor Ort ein Pflanzcamp eingerichtet. Die Organisatoren suchen dafür Freiwillige. Ziel der Aktion sei das durch die Klimakrise bedingte Waldsterben einzudämmen. Nach den beiden Dürrejahren 2018 und 2019 werden in Deutschland nach Angaben der Landesforsten fast 300.000 Hektar Wald absterben. Auf dem Wurmberg seien etwa 80 Hektar Wald zerstört, hieß es. Statt wie bislang Fichten sollen auf den Kahlflächen junge Weißtannen, Bergahorne, Schwarzerlen und andere naturnahe Baumarten gepflanzt werden.

Jederzeit zum Nachhören
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

21.01.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Weitere Informationen
02:31
Hallo Niedersachsen

Wurmberg-Seilbahn wird für Wintersaison vorbereitet

12.11.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In wenigen Wochen wird die Wurmberg-Seilbahn im Harz täglich mehr als 1.000 Gondeln samt Besuchern transportieren. Bevor es losgeht, wird die Bahn ausgiebig inspiziert und überholt. Video (02:31 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 10.12.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen