Stand: 19.06.2017 14:56 Uhr

Wolfsburg feiert den Tag der Niedersachsen

Vom 1. bis 3. September ist es soweit: Dann richtet die Stadt Wolfsburg in der VW-Stadt den "Tag der Niedersachsen" aus. Wie Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Montag bei einer Kuratoriumssitzung mitteilte, sollen auf der 1,7 Kilometer langen Festmeile rund 200 Stände von Vereinen, Verbänden und Organisationen sowie neun Bühnen Platz finden. Zu den bekanntesten Bands, die in Wolfsburg auftreten werden, gehören die Bands "Marquess" und "Jupiter Jones".

"Jeder kann Beitrag leisten"

Die Festmeile werde in zehn Abschnitte unterteilt, so Pistorius. Dazu zähle auch eine Kirchenmeile unter dem Motto "Mehr Himmel auf Erden", eine Meile der Jugendkultur sowie eine Natur- und Umweltmeile. "Jeder kann einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten, im Verein, bei der Feuerwehr oder durch kleine Dinge im Alltag", so der Innenminister.

Themen Digitalisierung und Mobilität

Neben Musikkünstlern wie "Jazzkantine" haben unter anderem der Landessportbund, der Landesmusikrat und der Landestrachtenverband angekündigt, auftreten zu wollen. Auch die Themen Digitalisierung und Mobilität sollen aufgegriffen werden. Wolfsburg war bereits 1983 und 2005 Gastgeber des Landestreffens. In diesem Jahr wird das Fest bereits zum 35. Mal gefeiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.06.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:00
Niedersachsen 18.00

"Göhrde-Morde": Durchsuchungen beendet

20.04.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:16
Hallo Niedersachsen

Altlasten: Wie giftig ist der Dethlinger Teich?

20.04.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen