Stand: 27.04.2021 08:12 Uhr

Wolfsburg: Moschee nach Corona-Fall vorerst geschlossen

Gläubige beten in der Moschee des Islamischen Kulturzentrum in Wolfsburg. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata
Die Moschee in Wolfsburg bleibt nach einem Corona-Fall für 14 Tage dicht. (Archivbild)

Nach einem Corona-Fall bleiben die Moschee und das Kulturzentrum der Islamischen Gemeinde in Wolfsburg für zwei Wochen komplett geschlossen. Mehrere Kontaktpersonen stehen unter Quarantäne. Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) betonte, die Stadt sei in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen. Die Zentren hätten sofort verantwortungsvoll gehandelt, so Mohrs.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine elektronische Anzeigetafel mit dem Wort "Impfzentrum" und ein Plakat mit der Abbildung einer Spritze weisen den Weg zum Impfzentrum auf dem Messegelände in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Erstimpfung: Lange Wartelisten - Land beschwichtigt

Niedersachsens Gesundheitsministerium rechnet nur mit wenigen Absagen. Kommunen erwarten aber immer längere Wartelisten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen