Stand: 23.01.2019 16:45 Uhr

Wildschwein-Seuche in Südniedersachsen nachgewiesen

Im Landkreis Northeim ist bei einem Wildschwein die Aujeszkysche Krankheit nachgewiesen worden. Die Virus-Erkrankung sei für den Menschen ungefährlich, Fleisch von Wildschweinen könne ohne Bedenken gegessen werden, teilte der Landkreis mit. Für Hunde, Katzen und Hausschweine besteht den Angaben zufolge jedoch Ansteckungs-Gefahr. Haustiere steckten sich mit dem Erreger an, wenn sie rohes Fleisch von befallenen Tieren fressen, hieß es. Die Krankheit verlaufe immer tödlich. Haustiere sollten daher den Kontakt mit Wildschweinen meiden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Felix Dornebusch, Keeper von Eintracht Braunschweig © imago images / Hübner

BTSV - Nürnberg: Das besondere Spiel des Felix Dornebusch

Braunschweig empfängt am Sonnabend Nürnberg. Für BTSV-Keeper Felix Dornebusch ist es ein Wiedersehen mit seinem Ex-Club. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Tischgedeck im Restaurant © picture-alliance / maxppp

Gastronomen wollen gegen angekündigte Schließungen klagen

Hoteliers und Gaststätten-Betreiber im Raum Braunschweig-Harz zeigen Unverständnis für die neuen Corona-Maßnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen