Stand: 10.06.2021 09:20 Uhr

Wieder Pferde im Landkreis Helmstedt verletzt

Polizei Niedersachsen © dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen
Die Polizei prüft Zusammenhänge mit ähnlichen Taten. (Themenbild)

Im Landkreis Helmstedt sind mehrere Pferde zum Teil mehrfach absichtlich verletzt worden. Die Besitzerin eines Tieres meldete sich bei der Polizei in Helmstedt. Bei ihrem Wallach auf einer Weide bei Barmke hatte sie am Dienstag eine Wunde entdeckt. Jemand hatte dem Tier mit einem scharfen Gegenstand in den Genitalbereich geschnitten. Eine Tierärztin versorgte das Pferd. Zudem trug ein zweites Tier laut Polizei offenbar schon ältere Verletzungen. Die Ermittler vermuten, dass die Vorfälle etwas mit drei weiteren Taten bei Velpke zu tun haben könnten. Beim jüngsten Fall am vergangenen Wochenende hatte die Besitzerin einer Stute blutende Wunden entdeckt. Seit Anfang Mai sei so etwas auf der Wiese immer wieder vorgekommen, so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 10.06.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter bedeckt sein Gesicht mit einer Mappe. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Sechs Jahre Haft für Walter S. wegen Kindesmissbrauchs

Das Landgericht Göttingen hat sein Urteil gefällt. Der Verurteilte S. hatte Kontakt zu Andreas V. aus Lügde. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen