Stand: 15.06.2020 10:59 Uhr

Viele Unfälle auf der A7 wegen Starkregens

Heftiger Regen auf einer Autobahn © dpa Foto: Julian Stratenschulte
Bei starkem Regen sind auf der A7 in Südniedersachsen zahlreiche Autos verunglückt. (Themenbild)

Die Situation auf der Autobahn 7 war am Montagmorgen durch den Dauerregen weiter angespannt. Sieben Unfälle mit Blechschäden gab es allein zwischen Seesen (Landkreis Goslar) und Lutterberg (Landkreis Göttingen), so die Polizeiinspektion Göttingen. Verletzt worden sei dabei niemand. Vielmehr habe es sich um Blechschäden gehandelt. Eine Schadenshöhe konnten die Beamten noch nicht benennen. Wegen der nassen Straßen, bestehe weiterhin die Gefahr von Aquaplaning. Auch in den Wäldern haben sich den Angaben zufolge kleinere Bäche gebildet.

Schwerpunkt rund um das Dreieck Drammetal

Bereits Wochenende hatte Starkregen zwischen der Landesgrenze zu Hessen und dem Dreieck Drammetal (Landkreis Göttingen) verstärkt für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf dem Abschnitt gab es laut Polizei mehrere Unfälle. Auch hier entstanden den Angaben zufolge nur Blechschäden.

Weitere Informationen
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht auf der überschwemmten und gesperrten Bundesstraße B188 im Landkreis Gifhorn auf einem durch Starkregen überfluteten Parkplatz. © dpa bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Schwere Unwetter: Viele Einsätze für Feuerwehren

Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen, Blitzeinschläge: Gewitter mit Starkregen haben bis in die Nacht über Niedersachsen gewütet. Auch heute ist mit Unwettern zu rechnen. (14.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Landesschülerrat fordert Maskenpflicht im Unterricht

Bei weiter steigenden Fallzahlen müsse zwischen Präsenz- und Onlineunterricht gewechselt werden, so das Gremium. mehr

Blick auf das VW-Verwaltungsgebäude in Wolfsburg. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Nach Corona-Einbruch: Volkswagen fährt wieder Gewinne ein

VW hat seine Geschäftszahlen für die ersten neun Monate vorgelegt. Das Plus beläuft sich auf rund 2,3 Milliarden Euro. mehr

Das Landgericht in Göttingen. © NDR

Amtsgericht Göttingen warnt vor falschen Rechnungen

Mit dem Briefkopf der Justizbehörde wurden in den vergangenen Wochen vermehrt Zahlungsaufforderungen verschickt. mehr

Eine Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden vor dem Rathaus. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Kontakte reduzieren: Weil appelliert an alle Niedersachsen

Bundeskanzlerin Merkel und die Länderchefs haben neue Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen