Stand: 22.06.2021 12:25 Uhr

Viele Testzentren im Osten Niedersachsens schließen

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
Weil immer weniger getestet werden muss, schließen entsprechend viele Testzentren. (Symbolbild)

Wegen der sich entspannenden Corona-Lage in Niedersachsen machen im Osten des Landes die ersten Testzentren dicht. In Peine werden einige Testzentren Ende Juni schließen, darunter das als erstes eingerichtete Zentrum in den Peiner Festsälen. Es sei nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben, teilt der Landkreis mit. Im Landkreis Gifhorn schließen die Testzentren in Ehra und Steimbke. In Braunschweig wollen von etwa 50 Teststellen nur 15 weitermachen. Die Agentur Blome und Pilardy betreibt Testzentren in Braunschweig, Velpke, Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Helmstedt. Sollte die Vergütung vom Bund wegen der Betrugsvorwürfe in Nordrhein-Westfalen deutlich sinken, werde man nur noch das Drive-In auf dem Messegelände in Braunschweig offen lassen und alle anderen schließen, sagte ein Firmensprecher.

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das VW-Logo auf der Konzernzentrale in Wolfsburg

VW-Konzern präsentiert starkes Halbjahresergebnis

Der Gewinn der ersten sechs Monate übertrifft jetzt schon das Ergebnis des Vorjahres. Ein Problem hat der Konzern aber. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen