Stand: 28.01.2019 18:45 Uhr

Viel Geld für Kohle-Regionen in Niedersachsen

Deutschland steigt aus der Kohle-Energie aus. Das letzte Kohlekraftwerk soll 2038 vom Netz gehen. Kraftwerksbetreiber, Beschäftigte und die betroffenen Regionen sollen nicht zu Verlierern werden und am Ende die Rechnung zahlen für mehr Klimaschutz. Deshalb nimmt der Staat Milliarden in die Hand - auch für die Kohle-Gebiete in Niedersachsen: Das Land könnte im besten Fall mit rund 150 Millionen Euro pro Jahr rechnen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) ist vorsichtig und kalkuliert mit einer Summe von unter 100 Millionen Euro.

Nur noch 150 Beschäftigte

Niedersachsen will das Geld für Bahngleise, Straßen, Gewerbegebiete und Technologie-Zentren nutzen. Profitieren soll die Gegend um Helmstedt, Wolfsburg, Wolfenbüttel und Braunschweig. Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert (CDU) hatte vor der entscheidenden Sitzung der Kohle-Kommission am Freitag in Berlin angemahnt, das Helmstedter Revier nicht zu vergessen. Nun wird es viel Geld geben für eine Region, in der der Wandel längst läuft. Im Helmstedter Revier wird seit 2016 keine Kohle mehr abgebaut. Auch das Braunkohle-Kraftwerk Buschhaus ist nicht mehr am Netz. Noch dient es als Reservekraftwerk, im kommenden Jahr ist es auch damit vorbei. Das Helmstedter Revier hat nur noch 150 Beschäftigte. Zum Vergleich: Im Rheinischen Revier in Nordrhein-Westfalen sind es fast 10.000.

Weitere Informationen

Lies bezeichnet Kohlekompromiss als Chance

Energieminister Lies hat die Ergebnisse der Kohlekommission als Chance für den Klimaschutz bezeichnet. Grünen-Landesvorsitzende Kura vermisst dagegen einen konkreten Ausstiegsplan. (27.01.2019) mehr

03:51
NDR Info

"Kohleausstieg ist nur ein Minimalkompromiss"

NDR Info

Die Kohle-Kommission empfiehlt bis spätestens 2038 schrittweise alle deutschen Kohlekraftwerke abzuschalten. Klimaforscher Mojib Latif hofft auf eine ambitioniertere Umsetzung. Audio (03:51 min)

Link

Kohle: Milliarden für den Ausstieg

Die Kohle-Kommission hat einen Plan für den Ausstieg aus dem Kohlestrom und den Umstieg auf erneuerbare Energien vorgelegt. Tagesschau.de erläutert die wichtigsten Punkte. (26.01.2019) extern

Kohle-Kommission: Helmstedt fordert Unterstützung

Der Ausstieg aus der Kohle treffe das Helmstedter Revier hart, sagt Bürgermeister Schobert: Die Kohle-Kommission müsse die Region bei der Verteilung von Fördermitteln berücksichtigen. (25.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:32
Hallo Niedersachsen
04:40
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen