Stand: 12.12.2019 07:30 Uhr

VfL-Kult-Kiosk: Geht er in die Verlängerung?

Für VfL-Fans ist die Trinkhalle von Giovanni Moschetto in Wolfsburg absoluter Kult. "Jeder, der von der Stadt zum Stadion läuft, kommt daran vorbei", so Christian Thies, der Anwalt des Pächters. Nicht umsonst hätten die Fans Moschetto nach der Räumungsklage im vergangenen Jahr so unterstützt. Nach monatelangem Streit einigten sich Eigentümer und Pächter dann auf einen Vergleich: Für eine höhere Miete darf Moschetto den Kiosk weiter nutzen - bis zum 31.12. dieses Jahres. Und dann? "Ich habe am Montag beim Verwalter um eine Verlängerung der Nutzung gebeten", so Thies gegenüber NDR.de. "Ich denke, der Pächter kann sich noch nicht so recht trennen. Ein Jahr lang möchte er noch weitermachen."

Fans sammelten Unterschriften

Moschetto betreibt den grün-weiß angestrichenen Kiosk seit 1979. Nach einem Eigentümerwechsel schien die knapp 20 Quadratmeter kleine Bretterbude bereits 2018 vor dem Aus: Ein Immobilienunternehmen will den Kiosk laut Thies eigentlich abreißen, um dort Parkplätze für ein Mehrfamilienhaus zu errichten. Der Eigentümer kündigte den Pachtvertrag und erhob eine Räumungsklage. Etliche VfL-Fans machten sich damals für den Kiosk stark und sammelten Unterschriften für dessen Erhalt. Auch bei dem Gerichtstermin hatten viele Fußballanhänger den Kioskbetreiber begleitet. Durch die Einigung durfte Moschetto bis Ende 2019 weitermachen. Ob sich der Eigentümer nun noch einmal auf eine Verlängerung einlässt, ist unklar: "Wenn wir bis zum 31. Dezember nichts gehört haben, ist die Lage eindeutig", so Thies. "Dann muss der Kiosk schließen."

Weitere Informationen
Ein Mann steht in einem grün-weiß dekorierten Kiosk.  Foto: Lydia Callies

"Ich kämpfe, bis ich sterbe"

Seit 38 Jahren betreibt Giovanni Moschetto in Wolfsburg einen vor allem bei VfL-Fans beliebten Kiosk. Zum Jahresende drohte das Aus - nun geht es erst mal weiter für die Trinkhalle. (29.12.2017) mehr

Giovanni Moschetto steht vor seinem Kiosk, der mit VfL-Wolfsburg-Motiven dekoriert und beklebt ist.  Foto: Lydia Callies

1.000 Unterschriften: VfL-Fans kämpfen um Kiosk

Vor und nach Heimspielen treffen sich Fans des VfL Wolfsburg am Kiosk von Giovanni Moschetto. Der soll nun seinen Pachtvertrag verlieren - da machen die Fans aber nicht mit. (20.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.12.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Dr. Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut fuer Dynamik und Selbstorganisation) sitzt in der ARD-Talkshow "Anne Will". © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Corona-Expertin: "Nur ein harter 3-Wochen-Lockdown hilft"

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann erwartet, dass die Infektionszahlen andernfalls nicht ausreichend sinken. mehr

Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, vor einem VW e-Golf. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/picture alliance Foto: Martin Schutt

Thomas Ulbrich - Vorstand der Elektroauto-Sparte verlässt VW

Ein Konzernsprecher führt für den Abgang rein private Gründe an. Konzern-Chef Diess habe nichts damit zu tun, heißt es. mehr

Zwei Fernzüge fahren nebeneinander. © NDR

Für mehr Abstand: Bahn setzt zu Weihnachten Sonderzüge ein

Auf den Hauptverkehrsstrecken über Hannover und Braunschweig soll so ausreichend Platz gewährleistet werden. mehr

Eine bronzene Figur einer Justitia. © Colourbox Foto:  r.classen

Illegal Methadon verteilt: Arzt aus Goslar steht vor Gericht

Der 75-jährige Mediziner soll die Stoffe später bei Krankenkassen abgerechnet haben. Der Schaden liegt bei 240.000 Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen