Ein Polizist in Uniform steht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Versuchter Mord in Göttingen? Zwei Jugendliche in U-Haft

Stand: 26.10.2020 14:45 Uhr

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Mordes gegen eine 15-Jährige und einen 16-Jährigen. Sie sollen versucht haben, einen 15 Jahre alten Bekannten in Göttingen zu töten.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Ermittler bereits in der Nacht zu Sonnabend. Gegen 3.35 Uhr sollen die beiden Jugendlichen den 15-Jährigen in der Nähe des Gartetalbahnhofs vermutlich unvermittelt attackiert haben. Das Opfer wurde nach Angaben der Polizei vom Montag mit einem unbekannten scharfen Gegenstand im Bereich des Kopfes und des Oberkörpers massiv verletzt. Die Tatverdächtigen und das Opfer hätten sich gekannt. Angaben zum Motiv machten die Ermittler zunächst nicht. Die beiden Jugendlichen hätten sich bislang nicht zu dem Geschehen geäußert und ließen sich von Anwälten vertreten.

Opfer setzte selbst den Notruf ab

Nach der Attacke konnte der 15-Jährige laut Polizei flüchten und die Polizei alarmieren. Rettungskräfte brachten ihn mit potenziell lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter kurz darauf in einer Wohnung in der Nähe des Tatorts festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Göttingen am Sonntagnachmittag Haftbefehl. Die beiden Tatverdächtigen wurden in verschiedenen Gefängnissen untergebracht. Die 14-köpfige Mordkommission "Garte" soll nun die Hintergründe der Tat aufklären. Die Polizei ruft Zeugen auf, sich unter der Telefonnummer (0551) 491 21 15 zu melden.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 26.10.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weißt auf die 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona in Niedersachsen: Der Spagat zwischen 3G und 2G

Die freiwillige Option auf 2G verspricht große Lockerungen und Freiheiten - sorgt aber auch für unterschiedliche Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen