Stand: 05.02.2020 12:45 Uhr

Versicherungsbetrug? Razzien in Süd-Niedersachsen

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Die Polizei hat am Mittwochmorgen zahlreiche Gebäude in Süd-Niedersachsen durchsucht. (Themenbild)

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei Mittwoch früh zehn Häuser und Geschäftsräume im Landkreis Goslar durchsucht - in Seesen, Clausthal-Zellerfeld und der Stadt Goslar sowie in Salzhemmendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont. Es gehe um den Verdacht des Kfz-Versicherungsbetrugs im großen Stil, so die Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Unfälle vorgetäusch, um Versicherungen zu prellen

Den Beschuldigten wird unter anderem vorgeworfen, Verkehrsunfälle fingiert und provoziert zu haben, um Geld von den Versicherern zu kassieren. Außerdem sollen Gutachten gefälscht worden sein. Damit sollen sich die Verdächtigen Prüf-Plaketten für Schrottautos erschlichen haben. Wie hoch der Schaden ist, müsse noch ermittelt werden, heißt es. Die Ermittler stellten bei den Durchsuchungen Bargeld, Unterlagen, Handys und Fahrzeugbriefe sicher. Tatverdächtig sind laut Staatsanwaltschaft mehr als ein Dutzend Personen. Festnahmen gab es keine. Neben Polizisten aus Goslar waren auch Beamte der Bereitschaftspolizei Hannover an den Durchschungen beteiligt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 05.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mitarbeiter entfernt eine Schutzfolie vom VW-Logo am Montageband für die Produktion des Elektroautos ID.3. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Klimaschutz-Täuschung bei E-Flotte? VW prüft Vorwürfe

Greenpeace wirft dem Autobauer vor, in der Produktion entstehendes CO2 nicht wie beworben auszugleichen. mehr

Nach einer Gasexplosion in einer Ferienhaussiedlung am Tankumsee (Kreis Gifhorn) liegen Trümmer um einen schuppenartigen Anbau. © Polizeiinspektion Gifhorn/dpa

Gasexplosion: Mann schwer verletzt unter Trümmern gefunden

In einem Ferienhaus am Tankumsee ist eine Propangasflasche explodiert. Ein 49-Jähriger wurde schwer verletzt. mehr

Zwei Personen tragen T-Shirts mit der Aufschrift "Aryan Circle" © NDR Foto: Screenshot

800 rechtsmotivierte Straftaten im ersten Halbjahr

Nach Angaben der Grünen im Niedersächsischen Landtag seien das so viele wie seit 2016 nicht mehr. mehr

Das Logo der Partei "Die Rechte". © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Braunschweig: Razzia bei Mitgliedern von Die Rechte

Die Polizei hat am Dienstag mehrere Wohnungen durchsucht. Es geht um verbotene Tonaufnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen